Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von uA38,

Álvaro-Arbeloa.jpg
Álvaro Arbeloa wird Real Madrid nach dem Ablauf der laufenden Saison den Rücken kehren. Der 33-jährige Spanier, dessen Vertrag ausläuft, teilte in einem Interview mit LA GALERNA mit, dass er sich gerne mit einem Titelgewinn von den Königlichen verabschieden möchte.

„Mir bleiben drei Monate bei Real Madrid und ich werde versuchen, sie bestmöglich zu nutzen. Ich würde mich gerne mit einem Titel verabschieden. Das Gute an dieser Institution ist: Wenn zehn Spieler gehen, kommen zehn neue und es bleibt weiterhin Real Madrid“, so das Statement des Spaniers, der Mitte 2009 vom FC Liverpool zu den Königlichen zurückgekehrt war. Zuvor spielte der rechte Verteidiger zwischen 2000 und 2005 bereits in der Jugend, der zweiten und ersten Mannschaft des weißen Balletts.

Aufgrund seiner 33 Jahre dürfte ein Karriereende wohl nicht infrage kommen. Zwei weitere Spielzeiten könnte Arbeloa auf einem niedrigeren Niveau vermutlich noch dranhängen. In der Vergangenheit war der Ex-Nationalspieler Spaniens (56 Länderspiele) immer wieder mit einem Engagement beim italienischen Traditionsverein SSC Neapel in Verbindung gebracht worden. Ob der Serie-A-Klub nach wie vor Interesse an einer Verpflichtung zeigt, ist nicht bekannt.

­„Ich weiß noch nicht, wo ich im Juli sein werde“, meinte Arbeloa: „Ich habe das Glück, großes Vertrauen in die Personen zu besitzen, mit denen ich arbeite, um das Beste für meine Zukunft zu suchen. Ich bin sehr konzentriert.“ Der in die Jahre gekommene Iberer kam in der laufenden Saison zu erst sechs Einsätzen (338 Minuten). Mit Daniel Carvajal, Marcelo und Danilo ist die Konkurrenz auf den Außenverteidiger-Positionen groß.
Keine Kommentare vorhanden