Ali Sami Yen Sportkomplex Türk Telekom Stadion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welches war euer erstes Spiel in der TTA? Wie oft geht ihr ins Stadion? Was war das wichtigste Spie, das ihr dort gesehen habt?

      Würde mich interessieren ^^

      Mein erstes Spiel war das Freundschaftsspiel gegen Liverpool (Sommer 2011), das wir 3-0 gewonnen hatten. Ich war insgesamt schätzungsweise 6-7 Mal im Stadion, leider seit ein paar Jahren gar nicht mehr. Dabei habe ich eigentlich ganz coole Momente erlebt - ich war z.B live dabei, als Arda Turan in letzter Sekunde das Tor gegen Kasachstan per Freistoß (?) erzielte. Das wichtigste Spiel, bei dem ich dabei sein konnte, war aber das Hinspiel gegen Schalke in der CL, das 1-1 geendet hatte. Ich erinnere mich zwar insgesamt nur noch an die beiden Tore, insbesondere das von Burak, aber ich glaube, dass ich damals das erste Mal Spieler wie Drogba und Sneijder live gesehen habe, was ein extrem cooles Ereignis für mich war.

      Leider gehen wir aus verschiedenen Gründen nicht mehr hin; einerseits der ziemlich anstrengende Weg von uns zum Stadion und zurück, andererseits hat niemand außer mir wirklich Lust, ins Stadion zu gehen. Und irgendwie gibt es seit ein paar Jahren auch nie ein Spiel im Sommer, wenn wir dort sind.


    • Unser Stadion macht in solchen Spielen viel spass...diese erdrückende Stimmung die bis ins Wohnzimmer schwappt.
      Çıktık açık alınla on yılda her savaştan;
      On yılda on beş milyon genç yarattık her yastan.
      Basta bütün dünyanın saydığı Başkumandan;
      Demir ağlarla ördük Ana yurdu dört bastan.
      Türk'üz Cumhuriyet'in göğsümüz tunç siperi,
      Türk'e durmak yaraşmaz, Türk önde Türk ileri!

      İzmir’in dağlarında çiçekler açar
      Altın güneş orda sırmalar saçar
      Bozulmuş düşmanlar yel gibi kaçar
      Yaşa Mustafa Kemal Paşa yaşa!
      Adın yazılacak mücevher taşa!
    • Bin1905 schrieb:

      Wir hatten schon einige legendäre Schlachten in unserem Stadion. Schade, dass kurzfristig wahrscheinlich keine weiteren hinzukommen werden.
      Nicht aufgeben. Terim und Aysal haben innerhalb einer Transferperiode bewiesen, wie schnell man ein TopTeam auf die Beine stellen kann. Nun sollte es ohne die Ausländerregelung um einiges einfacher geschehen. Sobald es uns wirtschaftlich wieder etwas besser geht, werden sich wieder mehr Personen aus dem Vorstand um das Präsidentenamt streiten.
    • Kaan schrieb:

      Bin1905 schrieb:

      Wir hatten schon einige legendäre Schlachten in unserem Stadion. Schade, dass kurzfristig wahrscheinlich keine weiteren hinzukommen werden.
      Nicht aufgeben. Terim und Aysal haben innerhalb einer Transferperiode bewiesen, wie schnell man ein TopTeam auf die Beine stellen kann. Nun sollte es ohne die Ausländerregelung um einiges einfacher geschehen. Sobald es uns wirtschaftlich wieder etwas besser geht, werden sich wieder mehr Personen aus dem Vorstand um das Präsidentenamt streiten.
      Bin da zwar grundsätzlich bei dir, aber kurzfristig sehe ich halt keine Anzeichen dafür, dass sich unsere wirtschaftliche Situation verbessert. Im Gegenteil, unsere Genies denken, sie tricksen die UEFA aus, da sie ja nur Auflagen bzgl. der Gehälter haben, abfindung- und ablösemäßig aber richtig auf die Kacke hauen. Das wird uns noch lange verfolgen.

      Zumal wir ja paradoxerweise seit der Aufhebung der Ausländerregelung irgendwie schärfer auf türkische Spieler (aus der Liga, keine Gurbetcis) geworden sind, keine Ahnung wieso.
    • Bin1905 schrieb:

      Zumal wir ja paradoxerweise seit der Aufhebung der Ausländerregelung irgendwie schärfer auf türkische Spieler (aus der Liga, keine Gurbetcis) geworden sind, keine Ahnung wieso.
      Das ist relativ einfach erklärt, obwohl es hier extrem OT ist :D

      1. Haben wir einfach keine Leute mehr im Boot die Ahnung haben was es so für Spieler im Ausland gibt die uns weiterhelfen können.
      Also Unvermögen.
      2. Ist es bei Ausländern nicht so einfach bei einem Deal sich selbst in die Tasche zu arbeiten.
      Çıktık açık alınla on yılda her savaştan;
      On yılda on beş milyon genç yarattık her yastan.
      Basta bütün dünyanın saydığı Başkumandan;
      Demir ağlarla ördük Ana yurdu dört bastan.
      Türk'üz Cumhuriyet'in göğsümüz tunç siperi,
      Türk'e durmak yaraşmaz, Türk önde Türk ileri!

      İzmir’in dağlarında çiçekler açar
      Altın güneş orda sırmalar saçar
      Bozulmuş düşmanlar yel gibi kaçar
      Yaşa Mustafa Kemal Paşa yaşa!
      Adın yazılacak mücevher taşa!
    • Bin1905 schrieb:

      Bin da zwar grundsätzlich bei dir, aber kurzfristig sehe ich halt keine Anzeichen dafür, dass sich unsere wirtschaftliche Situation verbessert. Im Gegenteil, unsere Genies denken, sie tricksen die UEFA aus, da sie ja nur Auflagen bzgl. der Gehälter haben, abfindung- und ablösemäßig aber richtig auf die Kacke hauen. Das wird uns noch lange verfolgen.
      Zumal wir ja paradoxerweise seit der Aufhebung der Ausländerregelung irgendwie schärfer auf türkische Spieler (aus der Liga, keine Gurbetcis) geworden sind, keine Ahnung wieso.
      Hast leider recht. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass unser aktueller Präsident nichts vom Sparen hält und jeden Cent auch wirklich ausgeben muss, sofern er die Möglichkeiten dazu hat. Die Verpflichtung von türkischen Spielern kann ich mir nur durch den Özbek Clan und deren Vetternwirtschaft erklären. Erst Dursun, dann sein Bruder Mehmet und nun auch noch dessen LOL Sohn, der ja angeblich für uns nebenbei Spieler scoutet. Ohne einen professionellen Sportdirektor fehlen dir halt die Erfahrungen und Beziehungen, um geile Transfers auf die Reihe zu bekommen. Einzig Nigel de Jong und Carole werte ich als TopTransfers unter Özbek. Alle anderen, wie Muslera, Sneijder, Bruma usw wurden schon vor seiner Zeit verpflichtet.
    • Wenn wir das Stadion wieder halbwegs füllen können dann ist es mMn die gefährlichste Arena der Türkei, aber leider geht da seit einigen Jahren sehr wenig.
      Das liegt nicht nur an Passolig finde ich, als wir 2014/15 gegen Ende um die Meisterschaft gespielt haben waren die Heimspiele alle gut besucht, als wir diese Saison gut gestartet haben waren die Spiele auch gut besucht bis wir gegen TS verloren haben.

      Ja das hat auch viel mit Özbek zu tun der uns einfach führt wie einen Dorfverein, was halt auf die Mentalität übergeht, da hatte man vor paar Jahren noch ein ganz anderes Selbstbewusstsein, letzendlich leben wir zum Großteil immernoch von der Zeit mit Aysal und Terim, so sehr Aysal (und teilweise Terim) auch kritisiert wurden.
    • Wir haben einfach zu viele Erfolgsfans. Punkt aus.

      Immer wenn wir ganz oben waren, war unser Stadion auch gut besucht. Am Anfang dieser Saison ebenso und jetzt kommen nicht mal 15k ins Stadion.

      Man sagt ja immer türkische Fankultur usw. Wir hätten großartige Fans die ihre Mannschaft immer unterstützen.
      Das stimmt einfach überhaupt nicht.

      Wir Türken sind einfach emotional sei es im Sport in der Politik egal wo, unser Blut kocht.

      Sowas wie eine Fankultur herrscht in der Türkei NICHT.

      Manchmal wünsche ich mir echt den Abstieg damit der ganze Abschaum an Erfolgsfans unseren Verein verlassen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reznov ()

    • Ist echt so. Fan- oder Fußballkultur gibt es in der Türkei kaum. Hier in Deutschland zb, das ist richtige Fankultur, wenn der BVB alle 2 Wochen vor 80k Zuschauern spielt. Oder hier sogar der FC Köln, wo fast jedes Heimspiel ausverkauft ist. Sogar, wenn die um den Abstieg spielen oder in der 2. Liga kicken.

      Das gibt es leider bei uns nicht, aber der Mythos, dass es das doch gibt, lebt trotzdem :D
    • In der Türkei wird es auch nie eine Fankultur geben, wie es beispielsweise hier in Deutschland der Fall ist. Ich schätze mal plus minus knapp 75%; als Erfolgsfans ein. Ist nur ein Schätzwert, beißt euch bitte nicht daran fest.Bleibt der Erfolg fern, so auch diese Fans und man muss sich mit dem harten Kern zufrieden geben.

      Bei unseren Türken wird sich die Ansichtsweise nie ändern. Der Fußball wird einfach zu ernst genommen. Während man in Deutschland dies eher als Entertainment betrachtet. Die SGE könnte auch mal ein halbes Dutzend Spiele in Folge verlieren, dennoch ist die Commerzbank Arena ausverkauft, um nur eines von vielen Beispielen zu nennen.

      In der Türkei hingegen gibt es ein Dutzend Vereine die recht gut besucht werden, wenn sie in der zweiten Liga um den Aufstieg spielen, aber kein Mensch sich für sie interessiert, sobald es im darauffolgenden Jahr in der Süper Lig darum geht, die Klasse zu halten.

      Den besten Spruch um die Lage zu beschreiben hatte damals Tugay Kerimoglu zu seiner Zeit bei den Blackburn Rovers gebracht. Er wurde mal von einem türkischen Reporter gefragt, was der Unterschied zwischen dem englischen und türkischen Fußball ist.

      Tugay antwortete sinngemäß, in der Türkei darf man nach einer Niederlage als Fußballer nicht auf die Straße. Besonders nach einem Derby würden sie mit Stöckern hinter dir herrennen.
      In England hingegen haben wir mal 8 (genaue Zahl habe ich nicht mehr im Kopf) Spiele in Folge nicht gewonnen und die Menschen sind auf der Straße auf mich zu und haben mich getröstet. Das wird schon wieder, beim nächsten mal gewinnt ihr usw.
    • Scheißt mal auf die Bundesliga und schaut euch mal den Amateurbereich an. Ich gehe jeden Sonntag Spiel gucken von nem türkischen Verein bei uns in Solingen.

      Da sind so oft viele Deutsche bei. Sie kommen einfach aus Interesse haben keinerleri Verbindung zum Klub. Selbst bei türkischen "Derbys" sind die Hälfte der Zuschauer Deutsche.
    • Reznov schrieb:

      Scheißt mal auf die Bundesliga und schaut euch mal den Amateurbereich an. Ich gehe jeden Sonntag Spiel gucken von nem türkischen Verein bei uns in Solingen.

      Da sind so oft viele Deutsche bei. Sie kommen einfach aus Interesse haben keinerleri Verbindung zum Klub. Selbst bei türkischen "Derbys" sind die Hälfte der Zuschauer Deutsche.
      ich geh auch ab und zu Sonntags zu den Spielen von watzenborn Steinberg spielen ihre Heimspiele in Wetzlar (Regionalliga Südwest )
      Waren echte Kracher spiele dabei wie zB Waldhof Mannheim
      Von Steinbach besuche ich auch viele Spiele spielen auch in der Nähe war letzens zB offenbacher Kickers dabei diese Stimmung war Echt heftig
    • Sogar die 3. Deutsche Liga hat mehr Fans auf den tribünen als unsere Liga. Ist einfach nur noch traurig was für ne fangemeinde unsere teams haben wenn ich mir manche Mannschaften anschaue wo keine 1000 leute im stadion sind.
      VATAN CANIM FEDA SANA!!!