Angepinnt GS | Aktuell Wichtiges

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Man muss es mMn. nicht übertreiben. Wir haben gesagt, dass wir nicht auftreten werden, obqohl deren CEO uns persönlich angerufen hat. Deswegen haben sie uns auch nicht ausgezeichnet, weil niemand anwesend war. Jetzt daraus ein Krieg zu machen ist mMn. kindisch.
      :dayi:
    • Wir halten mal fest:
      Seit unseren 14 Jahren ohne Meistertitel (1973-1987) sind wir in 33 Saisons 16 mal Meister geworden (also im Grunde 50%).
      Die anderen Meisterschaften gingen 8 mal an Fener, 8 mal an Besiktas und einmal an Bursa, also haben wir so viel wie FB und BJK zusammen erreicht in der Zeit.
      Ich denke inzwischen darf man auch klar sagen dass wir was Titel und Geschichte angeht die klare Nr.1 in der Türkei sind, wenn dieser Trend weitergeht sogar bald mit großem Abstand.
      Auch im Pokal haben wir in der Zeit 10 mal gewonnen und somit so viel wie BJK (8) und FB (2) zusammen.


      Was aber trotzdem zu denken geben sollte ist, dass wir in den Derbys gegen Fenerbahce trotzdem diese Überlegenheit nicht sehen konnten.
      Gegen Besiktas lässt sich statistisch ablesen dass wir seit dieser Zeit eine Dominanz aufgebaut haben, es gab Zeiten (z.B. als Besiktas drei Titel in Folge geholt hat Anfang der 90er, oder unter Senol Günes am Anfang) wo Besiktas kurzzeitig stärker war, aber im allgemeinen haben seit dieser Zeit nicht nur eine Meisterschaftsdominanz aufgebaut, sondern auch eine Dominanz gegen Besiktas in den Derbys (die es bis dahin nicht gab, bis dahin waren die Siege ungefähr ausgeglichen).
      Gegen Fenerbahce sah das allerdings nicht so aus, in den Zeiten wo Fenerbahce besser war (2001-2010 ungefähr) haben sie uns in den Derbys abgezogen, während wir in den Zeiten wo wir besser waren (90er und ab 2012, also insbesondere längere Zeitspannen) die Derbys eher ausgeglichen gehalten haben.
      Seit 2012 haben wir 5 Meisterschaften geholt und Fener nur eine, allerdings haben wir seitdem nur 7 Siege gegen Fenerbahce, während sie 6 mal gewonnen haben und neunmal Unentschieden gespielt haben, also nur eine ganz kleine Dominanz. Wobei man sagen muss dass einige Unentschieden wie 2012 (zweimal) und 2018 in Kadiköy Psychologische Siege für uns waren und einige Niederlagen (2013 als Meister in Kadiköy, 2017 Rückrunde) kaum bis garkeine bedeutung hatten.
      Das ist zwar alles nicht so mega-tragisch solange wir trotzdem Meister werden und die wichtigen Spiele gewinnen (das Pokalfinale 2016 sowie zwei von drei Super-Cups gingen an uns, bzw. in Kadiköy wurden wir auch Meister, wenn auch mit einem Unentschieden). Dennoch sollte man das mal Analysieren warum das so ist. Meiner Meinung nach steckt da (insbesondere in Kadiköy) auch ein Psychologischer Faktor dahinter den wir brechen müssen (was meiner Meinung nach nur mit einem Auswärtssieg gelingen kann), und natürlich auch, ich muss das an dieser Stelle erwähnen, Ali Palabiyik letztes mal.
    • Wir gehen nächste Saison mal wieder auf den Versuch die dritte Meisterschaft in Folge zu holen.
      Im Zuge dessen, und weil in der Sommerpause wenig anderes los ist, dachte ich mir mal einen kleinen Rückblick rauszuholen über alle Teams die bisher zweimal in Folge Meister geworden sind, und ob sie dann Erfolg bei der dritten Meisterschaft in Folge hatten oder nicht.

      Galatasaray 1963
      Das erste Team mit zwei Meisterschaften in Folge war Galatasaray, undzwar sind wir 1962 und 1963 Meister geworden, das waren überhaupt unsere ersten zwei Meisterschaften die wir geholt haben. Die zweite haben wir dabei im direkten Duell gegen Besiktas geholt als denen ein Unentschieden am letzten Spieltag gegen uns gereicht hat und wir im Inönü Auswärts gewinnen mussten.
      Nebenbei haben wir 1963 den türkischen Pokal geholt und das Double klargemacht, es war der erste Pokal der überhaupt ausgetragen wurde und im Finale haben wir Fenerbahce zweimal mit 2-1 geschlagen.
      Damals waren wir mit Fenerbahce Rekordmeister (beide zwei Meisterschaften) und waren auf den dritten Titel in Folge und insgesamt aus, was dann auch die alleinige Rekordmeisterschaft bedeutet hätte.
      In die Saison 1963/64 sind wir gut gestartet und hatten bis in den März gute Karten auf die dritte Meisterschaft in Folge. Doch dann kam plötzlich ein Bruch als wir kurz vor Schluss nur einen einzigen Punkt aus 6 Spielen geholt haben und komplett den Anschluss verloren haben. Am Ende wurden wir mit 10 Punkten Rückstand auf BJK und 11 Punkten Rückstand auf Fenerbahce nur dritter.
      Mitverantwortlich für den Bruch dürfte der Wechsel im Januar vom Meistertrainer Gündüz Kilic sein, wobei GS danach trotzdem noch eine Zeit lang alle Spiele gewonnen hat.

      Fenerbahce 1965
      Fenerbahce hat also 1964 uns die Meisterschaft weggeschnappt und konnte den Titel 1965 verteidigen und seinen Platz als Rekordmeister wieder ausbauen (4 mal Fenerbahce, 2 mal Galatasaray und 1 mal Besiktas bis dahin), die Meisterschaft 1965 gelang sogar mit deutlichem Vorsprung.
      Ziel war also der dritte Titel in Folge bzw. der fünfte insgesamt.
      Stattdessen kam eine komplett enttäuschende Saison, nur eines der ersten 5 Spiele konnte Fenerbahce gewinnen, die ganze Saison über konnten sie nicht richtig Fuß fassen und wurden am Ende das erste Teams der drei großen welches die Top 3 nicht erreicht hat, wurden nämlich nur vierter (mit sehr großem Rückstand auf GS und BJK), während Genclerbirligi als erstes Team in die Top 3 vorgestoßen ist und Besiktas Meister wurde.

      Besiktas 1967
      Auch Besiktas konnte das weiterführen und seinen Titel verteidigen (der erste Titel-Double der drei großen kam also direkt nacheinander).
      Dabei gelang der Titel 1967 sogar per Unentschieden im Auswärtsspiel gegen Fenerbahce im Ali Sami Yen (warum auch immer...), allerdings hätte Fenerbahce dieses Spiel 6-0 gewinnen müssen um per Torquotienten Meister zu werden.
      In die Saison 1967/68 ging also auch Besiktas mit dem Ziel rein das erste Team zu sein dem auch der Titelhattrick gelingt.
      Was auffällt ist, dass Besiktas allerdings nach der zweiten Meisterschaft seinen Meistertrainer Lubjana Spajic gewechselt hat.
      Die Saison 1967/68 begann ordentlich und zum Winter war man mitten im Meisterschaftskampf, allerdings ist auch Besiktas in der Rückrunde eingebrochen und konnte den Titelhattrick nicht vollenden, man wurde mit 7 Punkten Rückstand auf Fenerbahce (was eine Menge ist bei 2 Punkte System) nur Vizemeister.

      Galatasaray 1972
      Es hat etwas gedauert, doch Anfang der 70er hat mit Galatasaray wieder eine Mannschaft es geschafft seinen Titel zu verteidigen. Es sollte der nächste Versuch folgen als erstes Team drei Meisterschaften in Folge zu holen. Es wäre die sechste Meisterschaft insgesamt, womit man wieder mit Fenerbahce gleichziehen würde (die man seit 1964 nicht mehr einholen konnte). Besiktas war mit drei Titeln etwas zurück.
      Die Hinrunde begann ausgeglichen, alle drei Teams hatten zum Winter noch realistische Chancen auf den Titel. Doch Galatasaray schaffte es diesmal eine sehr starke Rückrunde zu spielen in der man fast alle Spiele gewann. Die Vorentscheidung fiel am 27. Spieltag als Galatasaray mit 3 Punkten Vorsprung auf Fenerbahce ins Heimderby ging (2 Punkte pro Sieg, 30 Spiele insgesamt). Für Fenerbahce ging es natürlich darum zu verhindern dass GS den dritten Titel in Folge holte und als Rekordmeister gleichzog. Das Derby, was wohl zu den wichtigsten überhaupt zählen dürfte, gewann Galatasaray mit 1-0 und baute den Vorsprung auf 5 Punkte auf, welche man natürlich bei nurnoch 6 Möglichen Punkten zur Meisterschaft umgemünzt hat.
      Damit war Galatasaray auch das erste Team was drei Titel in Folge geholt hat (zuvor war man ja wie man hier sieht das erste Team mit zwei Titeln in Folge).
      Die vierte Meisterschaft in Folge sollte allerdings nicht gelingen. Während Galatasaray in der Winterpause 1973/74 mit FB und BJK Punktgleich an der Spitze war und noch alles offen war, hat Galatasaray es in der Rückrunde komplett verbockt und wurde am Ende sogar nur fünfter. Die vierte Meisterschaft in Folge sollte also erstmal nicht gelingen. Fenerbahce wurde 1974 Meister und war wieder alleiniger Rekordmeister.
      Schlimmer noch, nach diesem damals historischen Erfolg (drei Titel in Folge und Rekordmeister mit Fenerbahce) hat Galatasaray 14 Jahre lang auf den nächsten Meistertitel warten müssen und konnte erst 1999 wieder Fenerbahce einholen, eine bittere Enttäuschung.

      Fenerbahce 1975
      Fenerbahce wurde daraufhin zwei Jahre relativ ungefährdet türkischer Meister, wie wir wissen war das nicht nur die schlechteste Zeit von Galatasaray, sondern auch Besiktas war in ihrer schlechtesten Zeit (von 1967 bis 1982 keine Meisterschaft, also waren sie mitten drin in dieser Phase), wer sollte Fenerbahce also daran hindern Galatasarays Erfolg zu egalisieren und gleichzeitig seine Rekordmeisterschaft auf 9-6 auszubauen?
      Wie wir wissen kam damals plötzlich Trabzonspor auf, 1974 erst aufgestiegen und erstmal nur ein Durchschnittsteam gewesen, sollten sie direkt im zweiten Jahr völlig sensationell Meister werden, sogar über Jahre hinweg eine Macht im türkischen Fußball werden.
      Fenerbahce hat fast die komplette Saison über geführt, Galatasaray und Besiktas waren weit weg und Trabzonspor als stärkster Verfolger wurde nicht so richtig ernst genommen, damals war die Dominanz aus Istanbul sogar noch größer als jetzt.
      Aber spätestens am 23.Spieltag als Trabzonspor mit 1-0 gegen Fenerbahce gewonnen hat und denen die Tabellenführung genommen hat (bei 30 Spielen) kam der erste Gedanke dass TS wirklich Meister werden könnte. Es sei angemerkt dass Fenerbahce im Gegensatz zu den meisten Teams dieser Liste eine gute Saison gespielt hat. Doch Trabzonspor konnte danach seine Siegesserie halten und diese Tabellenführung verteidigen. Den Ausschlag gab es dann am 27.Spieltag als Fenerbahce Auswärts bei Galatasaray ran musste und mit 1-0 verloren hat. Damit hatte Trabzonspor 3 Punkte Vorsprung (2 Punkte pro Sieg) bei noch 6 möglichen und konnte sensationell Meister werden, die erste Meisterschaft außerhalb Istanbuls.

      Trabzonspor 1977
      In Folgejahr konnte Trabzonspor diesen Titel sogar verteidigen und zeigen dass sie es tatsächlich ernst meinen, wieder wurde Fenerbahce zweiter (während GS und BJK keine große Rolle gespielt haben, eigentlich schade für Fener dass ausgerechnet da TS ankam, sonst hätten sie locker 5-10 Titel in Folge geholt).
      Der dritte Titel in Folge wäre möglich gewesen, Trabzonspor spielte auch diesmal eine starke Saison und war bis zum Ende oben dabei. Aber diesmal hat schlicht und einfach Fenerbahce ebenfalls eine sehr starke Saison gespielt und war die etwas glücklichere Mannschaft und wurde am vorletzten Spieltag schon Meister nachdem sie fast die ganze Saison über einen leichten Vorsprung hatten.
      Trabzonspor konnte sich immerhin rächen indem sie am letzten Spieltag einen Auswärtssieg gegen Fenerbahce geholt haben (1-0), brachte aber leider nichts mehr.

      Trabzonspor 1980
      Nach diesem einen Jahr wo Fenerbahce sich durchgesetzt hat, dominierte wieder Trabzonspor die nächsten zwei Saisons und wurde knapp vor FB (bzw. einmal war auch GS oben bei) Meister.
      1980/81 gab es dann den zweiten Versuch auf den Titel-Hattrick. Diesmal spielte Trabzonspor eigentlich eine schlechte Saison, holten nur 39 Punkte was selbst im zwei-Punkte System mit 30 Spieltagen wenig ist. Da die Konkurrenz (diesmal auch Fenerbahce) jedoch komplett abgekackt ist, wurde Trabzonspor trotzdem Meister und war damit das zweite Team den der Titel-Hattrick gelang. Es war der fünfte Titel insgesamt, womit man zu dem Zeitpunkt sogar zwei Titel vor Besiktas war und nur einen hinter Galatasaray (es gab sogar eine Zeit wo die später gleichauf mit Galatasaray waren, etwas was man heute sich kaum vorstellen kann).
      Somit hatte Trabzonspor die Chance das erste Team zu werden was vier Titel in Folge holt, etwas was Galatasaray damals ja 1973/74 nicht geschafft hat.
      Trabzonspor spielte eine gute Saison, aber überraschenderweise bäumte sich auch Besiktas auf welches zuvor 14 Jahre keine Meisterschaft geholt hat.
      Fast die ganze Saison war Besiktas vorne, es dauerte fast die gesamte Rückrunde bis Trabzonspor aufgeholt hat, doch am 30.Spieltag (von 34) war man endlich gleichauf (wobei TS den viel besseren Torquotienten hatte).
      Diesen Vorteil verspielte Trabzonspor jedoch direkt wieder durch ein 0-0 in Eskisehir, während Besiktas souverän blieb.
      Die letzte Chance hatte Trabzonspor im direkten Duell am 33.Spieltag in Istanbul, doch Besiktas verteidigte mit einem 0-0 die Tabellenführung und wurde eine Woche später nach 15 Jahren wieder türkischer Meister. Trabzonspor scheiterte nur äußerst knapp daran selbst das erste Team zu werden welches vier Titel in Folge geholt hat. Dieses Duell gegen Besiktas dürfte somit zu den bedeutendsten überhaupt gehören.

      Galatasaray 1988
      1986/87 beendete auch Galatasaray seine Durststecke von 14 Titellosen Jahren. Die direkte Titelverteidigung hat dann schon angedeutet dass die Folgejahre ganz anders ablaufen würden und Galatasaray ab jetzt rund 50% der Meistertitel abräumen wird.
      Der Titelhattrick sollte jedoch erstmal nicht gelingen, im Gegenteil, man spielte 1988/89 eine völlig enttäuschende Saison und wurde mit 24 Punkten Rückstand auf Fenerbahce nur dritter, die Saison wurde lediglich zwischen FB und BJK unter sich ausgemacht.

      Besiktas 1991
      Besiktas verlor zwar den Zweikampf um die Meisterschaft 1989, aber wurde danach zwei Jahre in Folge am vorletzten Spieltag in Kadiköy durch einen Auswärtssieg gegen Fenerbahce türkischer Meister. Es war sicherlich die stärkste Zeit von Besiktas überhaupt.
      Die Saison 1991/92 lässt sich leicht beschreiben, Besiktas wurde völlig ungeschlagen erneut türkischer Meister und hielt seine Dominanz, diesmal feierte man die Meisterschaft erneut am vorletzten Spieltag, jedoch gegen Galatasaray (allerdings Heim und nicht Auswärts).
      Damit hatte auch Besiktas die Chance als erstes Team vier Titel in Folge zu holen.
      Diesmal gab es einen engen Meisterschaftskampf mit Galatasaray, wo man am vorletzten Spieltag Punktgleich im Ali Sami Yen aufeinandertraf (in der Hinrunde gewann Galatasaray mit 3-1 im Inönü und beendete die größte Ungeschlagenheitsserie der Süper Lig mit 48 Spielen). Beide Teams hätten mit einem Sieg also so gut wie sicher Meister sein können (war ähnlich wie GS - Basaksehir dieses Jahr, allerdings ohne Direktvergleich sondern mit Tordifferenz sodass es für den verlierer noch eine Theoretische Chance gab), somit war dies eines der wichtigsten Derbys überhaupt zwischen GS und BJK.
      Das Spiel ging 1-1 aus, dabei hatte GS in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen und verschoss unter anderem auch einen Elfmeter, somit gingen beide Teams Punktgleich in den letzten Spieltag. Galatasaray hatte eine Tordifferenz die um zwei besser war, und auch ein erzieltes Tor mehr, weshalb ein kleiner Vorteil für GS bestand. Dafür hatte Besiktas am letzten Spieltag ein Heimspiel.
      Besiktas gewann sein Spiel gegen Genclerbirligi lediglich mit 3-1, d.h. sie taten zu wenig, während GS gegen Ankaragücü auf Nummer sicher ging und 8-0 gewonnen hat (noch heute wird Zalad, der damalige Ankaragücü Torwart, unter anderem dafür von den Besiktas-Fans gehasst).
      Bedeutsam war auch dass sowohl GS als auch BJK damals 8 Meisterschaften hatten und somit gleich auf waren (Fenerbahce stand bei 12), somit war das die Saison wo sich Galatasaray wieder abgesetzt hat, nachdem Besiktas zuvor wieder rankam.

      Galatasaray 1994
      Den Titel konnte Galatasaray im nächsten Jahr durch einen langen Meisterschaftskampf gegen Fenerbahce knapp verteidigen.
      Bis Mitte der Rückrunde 1994/95 war man auch noch auf einem guten Weg auf den dritten Meistertitel in Folge und konnte auch bis dahin zweimal gegen den direkten Konkurrenten Besiktas gewinnen. Doch irgendwie schaffte man es danach trotzdem nicht Stabilität reinzubringen und hat das letzte Saisonviertel ziemlich verpennt weshalb trotzdem Besiktas Meister wurde.

      Galatasaray 1998
      Hier kam die Legendäre Terim-Zeit, 1997 wurde man sehr souverän Meister, 1998 aus 9 Punkten Rückstand sehr knapp aber umso bedeutsamer.
      Zur Saison 1998/99 gibt es nicht viel zu sagen, diesmal war Galatasaray souveräner und hat bis zum Ende fast durchgängig Platz 1 gehalten, war in den Derbys auch stark und alles und konnte den zweiten Titel-Hattrick schaffen.
      Damit war man in der selben Situation wie 1973, Titel-Hattrick geschafft und endlich mit Fenerbahce gleichgezogen, damals folgten 14 Titellose Jahre in Folge.
      Das Team 1999/2000 machte es jedoch besser. Nach Galatasaray 1973/74, Trabzonspor 1981/82 und Besiktas 1992/93 war dies das vierte mal dass ein Team die Chance hatte den vierten Titel in Folge zu holen. Während GS 74 relativ klar scheiterte, TS und BJK durch ein Unentschieden am vorletzten Spieltag gegen den Konkurrenten widerrum nur sehr knapp, ließ Galatasaray das diesmal garnicht erst drauf ankommen und beendete schon die Hinrunde mit 11 Punkten Vorsprung, es war wohl eine der entspanntesten Meisterschaften die es jemals gab. Nebenbei holte man bekanntlich auch den UEFA-Cup und wurde mit dieser Meisterschaft auch das erste mal alleiniger Rekordmeister.
      Die Saison 2000/01 war dann die Chance diesen Rekord sogar auszubauen (nebenbei auch den dritten Stern als erstes Team zu holen), jedoch ohne Terim der nach Italien ging. Man holte dabei auch den UEFA Super-Cup gegen Real Madrid und kam ins CL Viertelfinale. Doch in der Liga leistete man sich einige Punktverluste und machte es spannend.
      Ganz ungewöhnlich für GS, verspielte man die Meisterschaft im Saisonfinale indem man erstmal gegen Fenerbahce verloren hat, und sich dann auch noch im Ali Sami Yen gegen Ankaragücü geschlagen geben musste.
      Für Fenerbahce war diese Meisterschaft der Weg die erdrückende Dominanz des Rivalen zu durchbrechen. Die nächsten Jahre waren geprägt vom Zweikampf GS gegen FB um die Krone des türkischen Fußballs.
      Der Beginn sollte 2001/02 sein als beide Teams um den dritten Stern gekämpft haben, dort mit dem besseren Ende für GS.

      Fenerbahce 2005
      Fenerbahce hat sich einige Jahre später finanziell an die Machtposition des türkischen Fußballs gebracht, war Kadertechnisch und vom Stadion her weit vorraus und wurde 2004 und 2005 zweimal in Folge Meister und wieder alleiniger Rekordmeister.
      Zur Saison 2005/06 hatte Fenerbahce das Ziel nach den drei Konkurrenten auch endlich mal den Titelhattrick zu schaffen. Der Kader wurde nochmals verstärkt und Fenerbahce spielte die beste Hinrunde die jemals ein Team gespielt hat.
      Doch in der Rückrunde gab es einige überraschende Punktverluste sodass Galatasaray nach 6 Punkten Rückstand nochmal rankam und sogar mit einer Führung in den 31.Spieltag ging. Da gab es das Derby in Kadiköy welches Fenerbahce mit 4-0 gewann und gleichzog, der Direktvergleich war auf deren Seite wodurch drei Siege in den letzten drei Spielen zur Meisterschaft ausreichen sollten.
      Nachdem Kayseri Erciyesspor und vorallem das schwere Trabzon-Auswärtsspiel abgeschlossen waren, musste nurnoch der Abstiegskandidat Denizlispor besiegt werden, etwas was man schon als sicher gesehen hat. Doch Denizlispor spielte um ihr (sportliches) Leben, da sie den Punkt brauchten um nicht abzusteigen (zugegeben waren die Fans mit den Klopapierrollen auch ziemlich Unfair). Das Spiel endete tragisch mit einem 1-1 wodurch Fenerbahce die Meisterschaft an Galatasaray abgeben musste, der vielleicht bitterste Moment der Vereinsgeschichte. Es war das erste mal dass ein Team am letzten Spieltag den Titel abgeben musste. Hinzu kam dass Galatasaray wieder mit Fenerbahce gleichzog, genau da wo es schien dass Fenerbahce sportlich und finanziell komplett davonziehen würde.

      Galatasaray 2013
      Galatasaray hatte seine stärkste Zeit nach langem und wurde 2012 und 2013 Meister, hinzu kamen auch Internationale Erfolge mit dem erreichen des CL Viertelfinals. Dazu war man wieder alleiniger Rekordmeister.
      Mit Spielern wie Drogba, Melo, Sneijder und Muslera ging man als absoluter Favorit in die Saison 2013/14, mit dem Ziel den vierten Stern zu holen und seinen Platz als Rekordmeister auszubauen.
      Nachdem jedoch Terim nach 5 Spielen gefeuert wurde, konnte die Mannschaft sich einfach nicht mehr zu einer Siegesserie aufrappeln und gab die Meisterschaft schon im April an Fenerbahce ab, es war vom Datum her die schnellste Meisterschaft die ein Team jemals gefeiert hat.
      Wieder begann ein Kampf um den vierten Stern sowie um die Krone des türkischen Fußballs.

      Besiktas 2017
      Nach langen Jahren im Schatten von GS und FB konnte Besiktas zwei sehr starke Saisons spielen und wurde 2016 und 2017 Meister, dabei 2016 sogar zum Großteil ohne eigenes Stadion, etwas was in der Form kein anderes Team jemals geschafft hat. (Es gab zwar in den 60ern, 70ern und 80ern sowas, aber da sind die Teams eh ständig gewandert weil die Stadien immer wieder renoviert wurden, gab also Saisons wo z.B. alle drei Teams im Ali Sami Yen gespielt haben oder im Inönü oder sowas, aber in dieser Moderne wo die Teams eigentlich alle ihr eigenes Stadion hatten war das ein Alleinstellungsmerkmal, GS ist es z.B. 2004 nicht gelungen im AOS Meister zu werden).
      Hinzu kam dass Besiktas mit großen Transfers wie Pepe von Real Madrid und Lens von Fenerbahce (letzendlich der beste Spieler in der Vorsaison beim Konkurrenten) Aufsehenerregende Transfers aufgestellt hat und vom Kader her als Topfavorit in die neue Saison ging (auch wenn gerade Lens zugegebenermaßen enttäuscht hat).
      Die Hinrunde lief allerdings nicht wie geplant, bzw. man konzentrierte sich auf die (sehr starke) CL Gruppenphase, verlor aber viele Punkte in der Liga. So gab es in der Rückrunde eine Aufholjagd die man Zeitweise auch sehr erfolgreich startete (man war sogar bestes Rückrundenteam am Ende). Die Quittung für die schlechte Hinrunde gab es allerdings als man die beiden Spiele Auswärts gegen die direkten Konkurrenten Basaksehir und Galatasaray beide verloren hat, etwas was an sich nicht tragisch ist, was man aber hätte verhindern müssen um die Hinrunde auszugleichen. Galatasaray wurde bekanntlich Meister.

      Galatasaray 2019
      ...




      Wie man sieht haben es leider die meisten Teams nicht geschafft den Titelhattrick zu vollenden, ist schon ziemlich erschreckend, hätte ich selbst nicht gedacht dass es so deutlich ist.
      Da ist wohl was dran, dass die dritte Meisterschaft in Folge die schwerste ist.

      Galatasaray hat 6 mal die Titelverteidigung geschafft.
      Jedoch blieb es 4 mal bei diesen zwei Titeln, einmal konnte Galatasaray den dritten dazusetzen, und ein weiteres mal sogar vier Titel in Folge holen.

      Fenerbahce hat 3 mal die Titelverteidigung geschafft (etwas überraschend da sie die zweitmeisten Titel haben, aber im Gegensatz zu GS und BJK hatten die nie eine lange Phase ohne Titel sondern die haben sich mehr aufgeteilt).
      Dabei haben sie es allerdings nie geschafft auch den dritten zu holen, einmal sind die kläglich vierter geworden, einmal kam sensationell Trabzonspor als damals unbekanntes Team, einmal kam dieses Denizlispor-Trauma.

      Besiktas hat 3 mal die Titelverteidigung geschafft, also genauso oft wie Fenerbahce bei nur 13 Süper Lig Titeln (wenn man die Titel 1957 und 1958 in die Statistik nimmt, die ja nachträglich anerkannt wurden, dann haben sie es viermal geschafft, sind 1959 aber recht deutlich gescheitert).
      Dabei gelang einmal souverän der Titelhattrick, während sie einmal komplett gescheitert sind, und 2018 durchaus ihre Chance hatten aber es ebenfalls nicht gelang.

      Trabzonspor hat 2 mal die Titelverteidigung geschafft, dabei einmal auch den dritten nachgesetzt.

      Insgesamt konnten von 14 Teams welche zwei Titel in Folge geholt haben, nur vier Teams auch den dritten in Folge holen (ca. 29%) bzw. nur eines dann den vierten (ca. 7%).
      Ist eigentlich keine gute Statistik, wir haben also eine Herausforderung vor uns wenn wir das brechen wollen.
      Unsere eigene Statistik mit 2/6 (33%) ist da leicht besser, aber auch nicht gut. Irgendwie scheinen zwei Titel in Folge die Chancen eher zu senken statt zu steigern. Ob es daran liegt dass das Team satt wird / überaltert und ausgetauscht werden muss, oder ob die Konkurrenz einfach mega stark aufrüstet um dies zu verhindern ist dabei ne interessante Frage.

      Was die einfache Titelverteidigung angeht, so konnte in 20 von 60 Fällen der Vorjahresmeister den Titel verteidigen, ist also schon etwas stärker die Statistik.
      Unsere persönliche Statistik bei der einfachen Titelverteidigung ist widerrum auffällig stark, in 10 von bisher 21 Saisons die wir als Titelverteidiger angetreten sind (das hier wird halt die 22 jetzt) konnten wir den Titel auch verteidigen.
      Fenerbahce ist in dieser Hinsicht bei 3 von 19 viel weniger souverän, wir müssten selten eine längere Zeit Fener oben sehen, die haben noch schneller reingeschissen als wir (waren aber dafür nie für lange Zeit weg).
      Besiktas ist bei 4/13 etwas souveräner und bei TS kam ja alles in kurzer Zeit, die haben als Titelverteidiger 3/6 geholt.
    • Habe jetzt auf Twitter mehrfach Gelesen, dass irgendwie ein Beschluss aufgehoben wurde oder so und dass morgen möglicherweise Neuwahlen ausgerufen werden?

      Ich Check das alles aber ehrlich gesagt nicht. Von euch jemand überblick?
      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von dir (Vor einem Moment).