Allgemeine Diskussionen: Italien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allgemeine Diskussionen: Italien

      Das ist der allgemeine Diskussionsthread für die Italienische Nationalmannschaft!


      Kader Info folgt!
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Vorläufiger EM-Kader - Italien - Teams - UEFA EURO 2016 - sportschau.de

      Tor: Gianluigi Buffon (Juventus Turin) Federico Marchetti (Lazio Rom), Salvatore Sirigu (Paris Saint Germain)

      Abwehr: Andrea Barzagli (Juventus Turin), Leonardo Bonucci (Juventus Turin), Giorgio Chiellini (Juventus Turin), Angelo Ogbonna (West Ham United), Matteo Darmian (Manchester United), Mattia De Sciglio (AC Mailand)

      Mittelfeld: Daniele De Rossi (AS Rom), Alessandro Florenzi (AS Rom), Thiago Motta (Paris Saint Germain), Marco Parolo (Lazio Rom), Stefano Sturaro (Juventus Turin), Antonio Candreva (Lazio Rom), Emanuele Giaccherini (FC Bologna)

      Angriff: Eder (Inter Mailand), Ciro Immobile (FC Turin), Lorenzo Insigne (SSC Neapel), Graziano Pellè (FC Southampton), Simone Zaza (Juventus Turin), Federico Bernardeschi (AC Florenz), Stephan El Shaarawy (AS Rom)
    • Auf so einen maßgeschneiderten Italienischen Anzug hätte ich auch bock. :P
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Porträts EURO 2016 - UEFA EURO 2016 - sportschau.de

      Schlüsselspieler: Als Kapitän führt erneut der 38-jährige Gianluigi Buffon (Juventus Turin) die italienische Mannschaft in das Turnier - er verfügt über die nötige Erfahrung und gehört trotz seines Alters nach wie vor zu den besten Torhütern der Welt. Die defensive Spielweise der Italiener wird vom bewährten Innenverteidiger-Duo von Meister Juventus Turin geprägt - Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini bilden ein unverzichtbares Bollwerk. Zudem überzeugen als Defensivkräfte im Mittelfeld Thiago Motta (Paris Saint Germain).

      Aussichten: Die starke Defensive könnte die Squadra Azzura auch in diesem Jahr weit bringen - doch hinter dem Angriff steht ein großes Fragezeichen. Dort genügt aktuell keiner wirklich gehobenen Ansprüchen. Zudem sind die Ausfälle von Marco Verratti (Paris Saint Germain) und Claudio Marchisio (Juventus Turin) nur sehr schwer zu verkraften. In Gruppe E trifft man mit Belgien gleich zu Beginn auf einen der Geheimfavoriten des Turniers. Das Überstehen der Gruppenphase sollte gelingen, den Finaleinzug von 2012 werden die Italiener aber wohl kaum wiederholen können.
    • Ich sehe es ähnlich wie der Artikel in der Sportschau. Die Defensive ist natürlich klasse besetzt wie üblich bei den Italienern aber steht ein großes Fragezeichen. Mittelfeld wirkt auf mich auch sehr statisch. Es wird wohl ein knappes Ergebnis in der Runde. Traue es den Belgiern durchaus zu vor den Italienern den 1. Platz zu ergattern. Für die Italiener spricht wiederum die große Erfahrung
    • Italien bei der Europameisterschaft

      3.Europameisterschaft (1968 in Italien)
      1968 war man eines der vier Teams welches sich für die EM qualifizieren konnte, anschließend wurde man sogar als Gastgeber für diese ausgewählt.
      Im Halbfinale spielten sie gegen das Team der Sowjetunion, nach 120 Minuten stand es 0-0, die Regel damals lautete Münzwurf.
      Dieser sollte Ursprünglich im Mittelkreis stattfinden, doch die beiden Verbandspräsidenten Italiens und der Sowjetunion verlangten dass der Münzwurf abgeschotten in einem geschlossenen Raum stattfinden sollte.
      Dies wurde gewährleistet, zunächst mit einem vom sowjetischen Verbandspräsidenten verlangtem Probewurf bei dem die Sowjetunion gewann, die Kapitäne warteten vor dem Raum und die anderen Spieler draußen auf dem Spielfeld.
      Beim zweiten, entscheidenden Wurf gewann Italien und kam weiter, dennoch wurde der Münzwurf stark kritisiert und als Ungerechtigkeit angesehen, es sollte nie wieder zu so einer Situation kommen, nach einiger Überlegung wurde somit das bis heute praktizierte Elfmeterschießen stattdessen eingeführt, hier ist also die Geburtsstunde davon.
      Im Finale ging es gegen Jugoslawien, nach Rückstand konnte man noch zum 1-1 ausgleichen, nach Torloser Verlängerung gab es diesmal keinen Münzwurf, da es das Finale war, dort sollte es zunächst ein Wiederholungsspiel geben, diesmal entschied Italien das Spiel früh mit 2-0 für sich und wurde Europameister, der bis heute einzige EM-Titel Italiens.

      Ergebnisse
      Halbfinale: Italien 0-0 Sowjetunion (Italien gewinnt beim Münzwurf)
      Finale: Italien 1-1 Jugoslawien n.V.
      Finale Wiederholungsspiel: Italien 2-0 Jugoslawien
      --> Europameister


      6.Europameisterschaft (1980 in Italien)
      Für die nächsten zwei Europameisterschaften konnte sich Italien nicht qualifizieren, 1980 wurden sie jedoch für die erste EM mit 8 Teilnehmern zum Gastgeber ernannt.
      In der Gruppe traf man auf England, Spanien und Belgien, zunächst spielte man gegen die Spanier nur 0-0, sodass man gegen England schon unter Zugzwang stand.
      Dieses Spiel gewann man mit 1-0 sodass man nurnoch den Außenseiter aus Belgien schlagen musste, dieser erkämpfte sich aber ein 0-0 sodass Italien nur zweiter war, dies bedeutete bei dieser EM lediglich das Spiel um Platz 3 gegen die Tschechoslowakei.
      Aufgrund der geringeren Bedeutung des Spiels einigten sich die Teams darauf keine Verlängerung zu spielen bei Unentschieden, nachdem die reguläre Spielzeit 1-1 endete ging es somit direkt ins Elfmeterschießen, wo Italien ihren neunten Elfmeter nicht traf und somit unterlag.
      Es sollte das letzte Spiel um Platz 3 bei einer EM sein.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 0-0 Spanien
      2.Gruppenspiel: Italien 1-0 England
      3.Gruppenspiel: Italien 0-0 Belgien
      Spiel um Platz 3: Italien 1-1 Tschechien (Niederlage im Elfmeterschießen)
      --> vierter Platz


      8.Europameisterschaft (1988 in Deutschland)
      Die Qualifikation für 1984 verpasste man noch, für 1988 qualifizierte man sich aber.
      Man kam in eine Gruppe mit dem Gastgeber Deutschland, Spanien sowie Dänemark.
      Das Eröffnungsspiel bestritt man gegen den Gastgeber, dort spielte man 1-1, das Italienische Tor erzielte übrigens ein gewisser Roberto Mancini der den GS-Fans hier bekannt sein sollte.
      Gegen Spanien gewann man diesmal mit 1-0, sodass man eine gute Ausgangslage für das Spiel gegen Dänemark hatte, diese wurden auch noch mit 2-0 bezwungen sodass man weiter war, allerdings aufgrund der Tordifferenz nur als Gruppenzweiter, doch diesmal reichte das da ein Halbfinale eingeführt wurde.
      Gegen die Sowjetunion hatte man allerdings keine Chance und verlor klar mit 2:0.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 1-1 Deutschland
      2.Gruppenspiel: Italien 1-0 Spanien
      3.Gruppenspiel: Italien 2-0 Dänemark
      Halbfinale: Italien 0-2 Sowjetunion
      --> Im Halbfinale ausgeschieden


      10.Europameisterschaft (1996 in England)
      Auch 1992 war Endstation gegen die Sowjetunion, diesmal schon in der Qualifikation, doch die Qualifikation für die erste EM mit 16 Teilnehmern gelang Mühelos.
      Hier traf man auf Deutschland, Tschechien und Russland.
      Das erste Spiel gegen die Russen konnte man mit 2-1 gewinnen womit man schonmal einen guten Start hingelegt hat, gegen Tschechien verlor man allerdings mit 2-1 sodass man gegen Deutschland unter Zugzwang war.
      Man spielte nur 0-0, was bis zur Nachspielzeit zu reichen schien, bis Tschechien im Parallelspiel in der Nachspielzeit getroffen hat und so Italien aufgrund der Tordifferenz von Platz 2 verdrängt hat.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 2-1 Russland
      2.Gruppenspiel: Italien 1-2 Tschechien
      3.Gruppenspiel: Italien 0-0 Deutschland
      --> In der Gruppenphase ausgeschieden


      11.Europameisterschaft (2000 in Niederlande und Belgien)
      Diesmal kam man in die Gruppe eines Gastgebers, Belgien, zusammen mit der Türkei und Schweden.
      Das Eröffnungsspiel gegen die Türkei gewann man mit 2-1, und auch gegen den Gastgeber gab es einen 2-0 Sieg, sodass der Gruppensieg schon feststand.
      Gegen Schweden gab man sich keine Blöße und gewann wieder mit 2-1, sodass man eine perfekte Gruppenphase spielte.
      Im Viertelfinale gewann man ungefährdet mit 2-0 gegen Rumänien, sodass man ins Halbfinale gegen einen weiteren Gastgeber kam, die Niederlande.
      Diesmal spielte man 0-0, sodass ein Elfmeterschießen fällig wurde, dieses gewann man und schlug somit auch den zweiten Gastgeber.
      Im Finale gegen Frankreich ging man mit 1-0 in Führung, musste aber in der 4.Minute der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen.
      In der Verlängerung kassierte man dann ein Golden Goal sodass man doch noch unterlag.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 2-1 Türkei
      2.Gruppenspiel: Italien 2-0 Belgien
      3.Gruppenspiel: Italien 2-1 Schweden
      Viertelfinale: Italien 2-0 Rumänien
      Halbfinale: Italien 0-0 Niederlande (Sieg im Elfmeterschießen)
      Finale: Italien 1-2 Frankreich n.GG
      --> Zweiter Platz


      12.Europameisterschaft (2004 in Portugal)
      Schweden, Dänemark und Bulgarien lauteten die Gruppengegner diesmal, man war somit klar favorisiert.
      Im ersten Spiel holte man gegen Dänemark allerdings nur ein 0-0, und gegen Schweden wurde untypisch für Italienische Mannschaften in den letzten Minuten noch eine 1-0 Führung hergegeben, sodass im letzten Spiel Italien unter Zugzwang stand.
      Gegen Bulgarien geriet man in Rückstand, und gewann erst in der 94.Minute mit 2-1, da im Parallelspiel Dänemark und Schweden durch ein Tor in den letzten Minuten ebenfalls 2:2 endete kam es aber zur unglücklichen Konstellaton aus Sicht von Italien dass Platz 1-3 gleich viele Punkte hatten, und Italien die schlechteste Tordifferenz, somit wurden sie nur dritter, was bei einem Sieg einer der beiden Mannschaften im Parallelspiel nicht möglich gewesen wäre.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 0-0 Dänemark
      2.Gruppenspiel: Italien 1-1 Schweden.
      3.Gruppenspiel: Italien 2-1 Bulgarien
      --> In der Gruppenphase ausgeschieden (letzte 16)


      13.Europameisterschaft (2008 in Österreich und Schweiz)
      Diesmal kam man in eine Gruppe mit den Niederlanden, Rumänien und Frankreich.
      Gegen die Niederlande kassierte der amtierende Weltmeister noch eine klare 3:0 Niederlage, gegen Rumänien kam man über ein 1:1 nicht hinaus, sodass man gegen seinen Finalgegner von vor zwei Jahren unter Zugzwang stand.
      Man gewann aber mit 2:0 gegen Frankreich und sicherte sich den zweiten Platz.
      Im Viertelfinale gegen Spanien stand es nach 120 Minuten 0-0, sodass das Elfmeterschießen herhalten musste, welches sie verloren haben.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 0-3 Niederlande
      2.Gruppenspiel: Italien 1-1 Rumänien
      3.Gruppenspiel: Italien 2-0 Frankreich
      Viertelfinale: Italien 0-0 Spanien (Niederlage im Elfmeterschießen)
      --> Im Viertelfinale ausgeschieden


      14.Europameisterschaft
      Wieder musste man gegen Spanien spielen, die weiteren Gruppengegner waren Kroatien und Irland.
      Gegen die Spanier holte man diesmal ein 1-1, was noch alles offen hielt, das 1-1 gegen Kroatien allerdings brachte Italien unter Zugzwang.
      Gegen Irland gewann man mit 2-0 und kam letzlich mit Schützenhilfe der Spanier als Gruppenzweiter weiter.
      Im Viertelfinale gegen England stand es nach 120 Minuten 0-0, sodass mal wieder ein Elfmeterschießen herhalten musste, diesmal gewann man dieses im Gegensatz zum Viertelfinale vor vier Jahren und zog ins Halbfinale ein.
      Der Gegner dort war Deutschland gegen die man noch nie verloren hat in Pflichtspielen, auch diesmal sollte man sich mit einem 2-0 das Ding früh klarmachen, auch wenn Deutschland nochmal auf 2-1 rankam.
      Im Finale traf man erneut auf die Spanier, diesmal allerdings war man Chancenlos und verlor mit 0-4 das deutlichste Finale überhaupt.
      Es sollte ein Zeichen sein für den damaligen Trainer Prandelli und seine Zukünftigen Ergebnisse.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Italien 1-1 Spanien
      2.Gruppenspiel: Italien 1-1 Kroatien
      3.Gruppenspiel: Italien 2-0 Irland
      Viertelfinale: Italien 0-0 England (Sieg im Elfmeterschießen)
      Halbfinale: Italien 2-1 Deutschland
      Finale: Italien 0-4 Spanien
      --> Zweiter Platz


      Siegesstatistik
      13 Siege, 15 Unentschieden (davon 1 Sieg im Münzwurf, 2 Siege im Elfmeterschießen und 2 Niederlagen im Elfmeterschießen), 5 Niederlagen
      Man ist das Team das am Häufigsten Unentschieden gespielt hat und am Häufigsten Gebrauch von Elfmeterschießen machen musste... wen wunderts.
    • EM » News » Ventura wird neuer Nationaltrainer Italiens

      Giampiero Ventura wird nach der EM neuer Trainer der italienischen Nationalmannschaft. Das teilte Verbandspräsident Carlo Tavecchio dem nationalen Rat des Verbandes FIGC mit, wie mehrere italienische Medien übereinstimmend berichteten.

      Der 68 Jahre alte Ventura soll demnach einen Zweijahresvertrag bis zur WM 2018 in Russland unterschreiben. Eine offizielle Bestätigung des Verbandes gab es zunächst nicht.
    • onur100 schrieb:

      Deutschland kommt immer mindestens ins Halbfinale seitdem Löw da ist, also seit 5 Turnieren.
      Jedoch kann Deutschland gegen Italien nicht gewinnen... da Italien möglicher Viertelfinalgegner ist steht für mich jetzt schon fest dass Italien im Achtelfinale an Spanien scheitern wird.
      :doge:
      Nach der Logik hätte Leicester nicht meister werden können, weil ja noch nie ein Aufsteiger in der Premier League gewonnen hat.
    • Mysterion schrieb:

      onur100 schrieb:

      Deutschland kommt immer mindestens ins Halbfinale seitdem Löw da ist, also seit 5 Turnieren.
      Jedoch kann Deutschland gegen Italien nicht gewinnen... da Italien möglicher Viertelfinalgegner ist steht für mich jetzt schon fest dass Italien im Achtelfinale an Spanien scheitern wird.
      :doge: Nach der Logik hätte Leicester nicht meister werden können, weil ja noch nie ein Aufsteiger in der Premier League gewonnen hat.
      Aufgestiegen sind sie ja schon 2014... da sie 2014/15 nicht Meister wurden sondern erst dannach passt es ja. :D
    • Selbst ein neuer Europameister ist nichts ungewöhnliches, schließlich gab es in 14 Europameisterschaften 9 verschiedene Sieger, die Varianz ist da sogar deutlich höher als bei der EM obwohl weniger Länder in Europa existieren als auf der gesamten Welt.

      Da ist mir ein Sieg von Deutschland über Italien unvorhersehbarer.

      Erschwerend kommt hinzu dass Mannschaften die im dritten Spiel schon durch waren und ihre Spieler schonen öfters in der K.O. Phase nicht mehr auf die Leistung der Gruppenphase kommen und im Nachhinein enttäuschen. Das erkläre ich mir durch Spielrhythmus und auch dadurch dass sie im Verlaufe des Turnieres noch nicht mit dem Druck gespielt haben unbedingt gewinnen zu müssen, was wichtig ist wenn man in solchen K.O. spielen standhaft bleiben will.
    • Frag mal die Buchmacher, die Griechenland damals mit 500 zu 1 bewertet haben.
      Deine Statistiken wie du sie zurecht legst, ist pure Willkür und hat keine wirklichen Referenzklassen.
      So kann man auch beweißen, dass die Sonne sich um die Erde dreht.
      Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht, warum du das machst ?
      Dein Humor ?
      Trollerei ? :D
    • Weder noch, ich finde es einfach interessant wie sich solche Sachen immer wiederholen, selbst wenn nicht immer klar ist warum, und finde es interessant zu beobachten ob diese Regel wieder zutrifft oder nicht.
      Ganz rational betrachtet sehe ich die Spanier aber auch gegen die Italiener favorisiert, zumal ich wirklich an das glaube was ich oben geschrieben habe mit den Spielern schonen, das konnte man zB bei der EM 2008 gut beobachten als alle 4 Gruppensieger nach zwei spielen schon als Platz 1 feststanden, ihre Spieler schonten, bis auf Portugal alle ihr drittes Spiel auch noch gewannen, diese aber dann im Viertelfinale dann bis auf Spanien alle verloren haben. Wobei insbesondere die Niederländer eigentlich zuvor ein hervorragendes Turnier gespielt haben und die beiden WM Finalisten von vor zwei Jahren wenn ich mich recht entsinne sogar abgeschossen haben.
      Ich glaub schon daran dass dies wirklich so kommt... ist ja nicht so unrealistisch.
    • Ob sich dinge wiederholen ist doch nicht der Punkt.
      Du sagst, Deutschland kommt immer mit Löw in Halbfinale, ergo muss Italien gegen Spanien oder danach ausscheiden, weil sie danach gegen Deutschland spielen würde und somit weil sie ja immer Deutschland besiegen, Löws Statistik kaputt machen, was ja wie du es schreibst nicht geht.

      Diese Aussagen unterscheiden sich in der METHODIK deiner Aussagen, nicht im geringsten eines Hellsehers .