Allgemeine Diskussionen: Belgien

    • Allgemeine Diskussionen: Belgien

      Das ist der allgemeine Diskussionsthread für die Belgische Nationalmannschaft!


      Kader Info folgt!
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Wilmots gibt Kader für EURO bekannt - UEFA EURO 2016 - sportschau.de

      Tor: Thibaut Courtois (FC Chelsea), Jean-Francois Gillet (KV Mechelen), Simon Mignolet (FC Liverpool)

      Abwehr: Toby Aldeweireld, Jan Vertonghen (beide Tottenham Hotspur), Thomas Vermaelen (FC Barcelona), Jason Denayer (Galatasaray Istanbul), Jordan Lukaku (KV Oostende), Thomas Meunier (FC Brügge), Christian Kabasele (KRC Genk), Laurent Ciman (Montreal Impact)

      Mittelfeld: Axel Witsel (Zenit St. Petersburg), Radja Nainggolan (AS Rom), Marouane Fellaini (Manchester United), Mousa Dembélé (Tottenham Hotspur), Kevin de Bruyne (Manchester City), Eden Hazard (FC Chelsea), Yannick Carrasco (Atlético Madrid)

      Angriff: Dries Mertens (SSC Neapel), Romelu Lukaku (FC Everton), Christian Benteke (FC Liverpool), Michy Batshuayi (Olympique Marseille), Divock Origi (FC Liverpool)
    • EM » News » Spätes Remis: Belgien stolpert über Finnland

      Erst kurz vor Schluss konnte Belgien im Testspiel gegen Finnland eine Niederlage abwenden. Romelu Lukaku sicherte dem EM-Mitfavoriten in Brüssel mit seinem späten Treffer ein 1:1 (0:0).

      Zunächst hatte Kasper Hamalainen die Skandinavier überraschend in Führung (53.) gebracht. Bis dato hatte der Favorit das Spiel klar dominiert, ohne allerdings seine Torchancen zu nutzen. Nach dem Gegentreffer benötigte Belgien einige Zeit, um den Spielfluss wiederzufinden.

      Romelu Lukaku glich schließlich in der 89. Minute aus und sicherte den Gastgebern nach einer durchwachsenen Leistung das Remis. Bei Finnland stand Lukáš Hrádecký von Eintracht Frankfurt 90 Minuten lang im Tor.
    • Belgien hat so eine krasse Mannschaft...fast alle Spieler stehen bei Top Mannschaften unter Vertrag.
      Für ein Halbfinale muss es reichen, wenn nicht sogar mehr. (Rein von der Qualität her, ob sie am Ende die Nerven bewahren ist eine andere Sache)
      Aybüke bu Signatur'u görüyorsan derhal beni ara
    • Porträts EURO 2016 - UEFA EURO 2016 - sportschau.de

      Schlüsselspieler: Seinen Durchbruch schaffte Kevin de Bruyne bei Werder Bremen, wo er während seiner Ausleihe in der Saison 2012/2013 in 33 Spielen zehn Tore erzielte und neun Tore auflegte. 2015 wurde er im Trikot des VfL Wolfsburg zu Deutschlands Spieler des Jahres gewählt. Im vergangenen Sommer wurde er zum teuersten belgischen Spieler aller Zeiten und wechselte für 76 Millionen Euro in die Premier League zu Manchester City. Neben Eden Hazard ist der Rotschopf einer der kreativen Entscheidungsspieler im Team - die beiden sind zudem extrem torgefährlich: Jeweils fünfmal trafen De Bruyne und Hazard in der EM-Qualifikation. Im Test gegen die Schweiz traf mal wieder de Bruyne fulminant zum Siegtor. "In dieser Verfassung ist Kevin unglaublich wichtig für uns" - die Aussage von Coach Marc Wilmots klingt aktuell fast schon untertrieben.

      Aussichten: Die Belgier treffen auf Italien, Schweden und Irland. "Es hätte einfacher sein können", sagt Torhüter Thibaut Courtois. "Italien ist immer ein harter Brocken, Schweden hat Ibrahimović und Irland ein starkes Kollektiv. Wir müssen von Beginn an voll bei der Sache sein. Das klingt dann doch arg nach Understatement, schaut man sich die Arbeitgeber der Nationalspieler an, findet man zum großen Teil Topklubs aus europäischen Top-Ligen. Wenig verwunderlich, dass auch Joachim Löw die Belgier hoch einschätzt: "Belgien zählt zu den absoluten Favoriten", so der Bundestrainer. Sind de Bruyne und Hazard in Form und Romelu legt Lukaku seine Launenhaftigkeit ab, ist Belgien mehr als ein Geheimfavorit mit Potenzial auf den ganz großen Coup.
    • Daek schrieb:

      Belgien hat so eine krasse Mannschaft...fast alle Spieler stehen bei Top Mannschaften unter Vertrag.
      Für ein Halbfinale muss es reichen, wenn nicht sogar mehr. (Rein von der Qualität her, ob sie am Ende die Nerven bewahren ist eine andere Sache)
      Spätestens im Achtelfinale ist für Belgien Schluss. Demedi demeyin.
      :beerpepe:
    • Belgien bei Europameisterschaften

      4.Europameisterschaft (1972 in Belgien)
      Das erste mal qualifizierte sich Belgien 1972 für eine EM mit nur 4 Teilnehmern, aus diesen wurden sie dann auch als Gastgeber bestimmt.
      Dies brachte aber nichts gegen den großen Favoriten aus Deutschland, sodass man im Halbfinale mit 0-2 zurücklag, und lediglich den Anschlusstreffer schaffte.
      Das Spiel um Platz 3 gegen Ungarn konnte man allerdings noch gewinnen.

      Ergebnisse
      Halbfinale: Belgien 1-2 Deutschland
      Spiel um Platz 3: Belgien 2-1 Ungarn
      --> Dritter Platz


      6.Europameisterschaft (1980 in Italien)
      Für die erste EM mit 8 Teilnehmern konnte man sich qualifizieren, dabei fand eine Gruppenphase mit zwei Vierergruppen statt wovon nur der jeweilige Gruppensieger ins Finale kam, die zweiten bestritten ein Spiel um Platz 3.
      In der Gruppe gegen Gastgeber Italien, Spanien und England war man klarer Außenseiter, doch durch das erste effektive Ausnutzen der Abseitsfalle im Profifußball sollte man sich hier eine Chance erhalten und gegen England erstmal 1-1 spielen.
      Nach einem 2-1 Sieg gegen Spanien folgte ein Gruppenfinale gegen Italien bei dem ein Unentschieden reichte, man erkämpfte sich ein 0-0 und wurde tatsächlich Gruppensieger und zog somit ins Finale ein.
      Dieses bestritt man gegen Deutschland, diesmal ging man mit 1-0 in Rückstand, glich aber in der Schlussphase per Elfmeter noch aus.
      In der 88.Minute kassierte man aber das 2-1 sodass wieder gegen Deutschland Schluss war, diesmal wurde man zweiter.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Belgien 1-1 England
      2.Gruppenspiel: Belgien 2-1 Spanien
      3.Gruppenspiel: Belgien 0-0 Italien
      Finale: Belgien 1-2 Deutschland
      --> zweiter Platz


      7.Europameisterschaft (1984 in Frankreich)
      Das Regelwerk wurde so geändert dass das Spiel um Platz 3 abgeschafft wurde, stattdessen kamen die ersten beiden jeder Gruppe ins Halbfinale und spielten dort über Kreuz gegeneinander.
      Dazu landete man erneut beim Gastgeber in der Gruppe, diesmal Frankreich, dazu kamen Dänemark und Jugoslawien.
      Der Start ist mit einem 2:0 Sieg gegen Jugoslawien geglückt, gegen Frankreich setzte es allerdings eine 5:0 Klatsche, so gab es im letzten Spiel ein Finale gegen Dänemark was gewonnen werden musste.
      Man ging auch 2:0 in Führung, konnte dies aber nicht halten und verlor noch mit 3:2, damit war man nur Gruppendritter.
      Es sollte die letzte EM Teilnahme für eine lange Zeit sein.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Belgien 2-0 Jugoslawien
      2.Gruppenspiel: Belgien 0-5 Frankreich
      3.Gruppenspiel: Belgien 2-3 Dänemark
      --> In der Gruppenphase ausgeschieden (letzte 8 )


      11.Europameisterschaft (2000 in Niederlande und Belgien)
      Die Vorerst letzte EM Qualifikation erreichte man nicht sportlich, sondern weil man als Gastgeber ausgewählt wurde (zusammen mit den Niederlanden).
      Das Teilnehmerfeld war inzwischen auf 16 Teams erweitert, dennoch gab es erst eine Gruppenphase gegen Italien, die Türkei und Schweden.
      Gegen Schweden siegte man noch mit 2-1, gegen Italien war man aber Chancenlos und verlor mit 0-2.
      Gegen die Türkei hätte ein Unentschieden gereicht um sich fürs Viertelfinale zu qualifizieren, jedoch verlor man auch das mit 0-2 und war schon nach der Gruppenphase raus.

      Ergebnisse
      1.Gruppenspiel: Belgien 2-1 Schweden
      2.Gruppenspiel: Belgien 0-2 Italien
      3.Gruppenspiel: Belgien 0-2 Türkei


      Siegesstatistik
      4 Siege, 2 Unentschieden, 6 Niederlagen