[26] Semih Kaya - Leihe von Sparta Prag

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Berichten zufolge ist die Mannschaft von Roberto Mancini, Inter Mailand, weiterhin an einer Verpflichtung des Innenverteidigers Semih Kaya interessiert. Der Junge Spieler aus der Jugend von Galatasaray kämpft seit geraumer Zeit mit Verletzungspech und ist nun mehr Innenverteidiger Nr. 3 hinter Aurelien Chedjou und Hakan Balta. Cenk Ergün, seines Zeichens Sportdirektor beim Istanbuler Traditionsclub gab zu verstehen, dass man sich gerne ab Beträgen ab 10 Mio. Euro zu einem Gespräch zur Verfügung stellt. Es wird interessant, wie der neue Trainer der Löwen mit dem jungen Kaya plant und ob er grünes Licht gibt.


    Quelle auf Türkisch: Semih Kaya’ya talip çıktı - AMK Spor
    "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
    "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
    "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
  • Semih ist ein guter Junge, ich mag ihn. Finde ihn nur im Denken und Handeln manchmal eben etwas emotional, statt taktisch gelenkt.

    Das habe ich aber schon vor Jahren geschrieben, jetzt wo eben seine Entschlossenheit weggefallen ist, ist es umso sichtbarer.

    Schade, aber ich traue ihm durchaus noch die Entwicklung zu. Er hat es auch schwer, die Verletzungen, die ständig wechselnden Partner neben ihm. Seine mit stärkste Zeit unter Ujfalusi hat eben gezeigt, dass er jemand erfahrenes gestandenes brauch.

    Schade dass das damals so abrupt weggebrochen ist.
    *Lieber ein Tag als Löwe als hundert Tage als Schaf.
  • Ich finde, dass man Semih nicht so heftig abschreiben sollte.
    Gibt ihm mMn. mehr Zeit, damit er wieder rein kommt. Gg. Eskisehir stand die 0, gg. Rize die 4 u. Antalya die 3. Man sollte aber erwähnen, dass währenddessen auch noch andere Spieler auf dem Feld sind, die auch mal verteidigen könnten.

    Hoffentlich gibt Denizli ihm einfach die Chance, paar Spiele mit Chedjou zu spielen, bevor man ihn wg. ua. den Gegentoren wegschickt. :)
  • Auf die Frage was er von der Abschaffung der Ausländerregelung hält antwortet er:

    "Bence 1 yabancı olmali"

    Seiner Meinung nach sollte es EINEN Ausländer in der Mannschaft geben.

    Und Olcan antowortet folgendermaßen:
    "Bence yabancı sınırı en fazla 3 olmalı. 3 bile fazla aslında"

    Laut ihm sollen max. 3 Ausländer spielen Obwohl er 3 sogar zu viel findet
    Semih Kaya: Bence Yabancı Sınırı 1 Olmalı
  • Was für Idioten Natürlich denken die so. Ist ja bis letztes Jahr ein Fussballparadies für die beiden gewesen. Multimillionär werden und dabei ganz unabhängig von der erbrachten Leistung einen Stammplatz besitzen. Die sollten den Grundgedanken des Sports nicht vergessen, dass es in erster Linie um die Leistung geht und nicht die Nationalität.

    Mit ihren aktuellen Leistung haben beide kein Recht zu spielen. Ich wünsche Semih, dass er zu einem Verein wechselt, wo man wirklich nur einen Ausländer aufstellen darf und sieht wie das ist.
  • Meine Fresse, zeigt eigentlich nur die unprofessionelle Einstellung zum Sport und ein Musterbeispiel für die türkische Mentalität. Lieber Semih, dann sag einem Muslera, der deinen Arsch vor allem letzte Saison ständig gerettet hat oder einem Sneijder, der praktisch unser ganzes "Offensivspiel" ist mal, dass sie deiner Meinung nach jeweils für den anderen draussen bleiben sollten. Also in meinen Augen ist das dummer Rassismus. Stellt euch mal vor, in Deutschland fragt man einen Thomas Müller die gleiche Frage und der sagt nur 1 Ausländer pro Team wäre gut.
  • Solange Spieler nicht von dieser Mentalität wegkommen, erreichen wir international nichts. Deswegen war mal der Schritt der Lockerung gut und notwendig. Als nächstes muss man diese Spieler mit beschränktem Horizont wegschicken und deren Plätze mit jungen Spielern füllen, die nicht im geringsten so denken (Auslandstürken am besten). Als dritter und langfristiger Schritt dann die nötige Mentalität in den Kopf der Spieler einpflanzen, am besten von der frühen Jugend aus. Ist halt bisschen blöd in einem Land, wo kaum Leute aus anderen Nationen leben. Verstehe schon das Problem der Türken, wenn man jahrelang gesetzt in den Jugendmannschaften ist und dann von draußen jemand ihnen vor die Nase gesetzt wird (der natürlich besser ist). Wären in der Jugend schon ein paar Ausländer vorhanden, würden viele Türken es nicht einmal zum Profifußball schaffen. So hart das klingt, ist das auch besser so, damit wirklich nur die guten Spieler mit der richtigen Mentalität den Sprung schaffen.

    Natürlich müssen nicht nur Spieler wie Semih oder Olcan gehen, sondern auch solche Trainer und Vorstandsmitglieder. In der Türkei ist das wohl kaum umzusetzen.
  • Ich würde solide sagen. Es sah ganz so aus, als hätte Semih langsam aber sicher etwas Selbstbewusstsein getankt nach seinen Verletzungen. Er geht nun äußerst sicher in die Bälle und macht auch eine gute Figur. Was ich aber vermisse ist das Mitspielen. Semih muss sich unbedingt weiterentwickeln bei der Spieleröffnung. Er darf nicht immer den Ball blind klären, sondern muss das Auge für einen Mitspieler haben um somit auch mal einen Konter einzuleiten. Das fehlt mir. Chedjou macht das beispielweise immer wieder gerne. Wenn sich unsere Defensiv Leute etwas besser einbinden könnten, müssten dann auch unsere Offensivkräfte sich nicht den Ball immer in der eigenen Hälfte abholen um eine Chance zu kreieren. Man kann von Sneijder nun mal nicht ständig Tore und Assists erwarten oder auch von Selcuk, wenn beide ständig damit beschäftigt sein müssen sich den Ball hinten zu holen, weil die IV keine Idee haben.
    "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
    "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
    "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan