Berufsleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KaradenizFirtina61 schrieb:

      Mhh ich nehme schon viel aus deinem Beitrag mit aber ich glaube ich hab noch nicht wirklich rübergebracht in welchem Verhältnis er und ich stehen. Ich bin Data Analyst er ist im Vorstand eines InsureTech Unternehmens. Er hat mich eingestellt weil er ein Problem mit seinen Daten hat, dass er nicht lösen kann da es nicht zu seinen Fähigkeiten gehört. Er ist Manager, dementsprechend organisiert er, plant und legt die Strategie des Unternehmens fest. Seine Fähigkeiten enden beim SVerweis von Excel und das ist auch wirklich nicht schlimm da es für seine Tätigkeiten ja reicht. Ich würde mir auch nie rausnehmen und sagen joa ich kann deine Geschicke besser lenken als du. Er ist mein Vorgesetzter, aber er macht nicht das gleiche wie ich oder versteht es auch nicht. Es gibt keinen in dieser Firma der meine Arbeit macht und deswegen hab ich keinen Führungskraft im klassischen Sinne. Ich hab mein Projekt, dass ich alleine bearbeite und für das ich mit meinem Namen auch stehe.

      Ansonsten ja ich glaube ich bleib erstmal noch ruhig und schlucks runter. Solche Meetings hab ich jede Woche einmal und die 1-2 Stunden muss ich es wohl über mich ergehen lassen. Wenn das Projekt durch ist und der impact meiner Arbeit zu sehen ist, kann ich vill mit mehr Rücken auf den Tisch hauen.
      Ich verstehe, aber es geht halt darum, wie man seine Arbeit verkauft. Er weiß ja, daß du einen Informationsvorsprung hast. Die Sache ist, wie gehst du damit um, das er weiß, daß du in dem Bereich mehr weißt als er. Entweder lässt du ihn das ständig spüren oder du verkaufst alles so, das er es versteht und das es völlig normal ist, das er es versteht. Wenn etwas nicht geht, was er aber will, musst du es ihm halt irgendwie klar machen, warum das was er will nicht geht, ohne das er sich fühlt wie ein Depp. (Da kann man dann zusammen evtl nach anderen Lösungen suchen, um ihm zu helfen.)

      Diese Rücksicht auf Gesichtswahrung, Gefühle etc ist ein Teil dessen, was ich oben als Politik beschrieben habe.
    • Hatte ja vor paar Monaten eine Diskussion mit paar Leuten wegen Berufswahl usw., hab mich auch an mehreren Stellen beworben und auch Vorstellungsgespräche und sogar zusagen bekommen... aber letzendlich hat ich mich dann entgegen der Anraten einiger User hier für eine Vollzeitstelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni entschieden um einen Doktortitel in Statistik zu machen. Ich glaube gerade in dem Bereich kann das auch sehr nützlich werden. Das war dann doch zu verlockend.

      @KaradenizFirtina61 egal was du machst, zieh diesen Aktuarsschein irgendwie durch, glaub ich bin hier einer der wenigen die verstehen was das ist, ist schon was feines und nach meiner Erfahrung in den letzten Monaten schon sehr gefragt in der Versicherungswirtschaft.
      Wobei ich persönlich von den Versicherungen in meinem Bewerbungsprozess sehr enttäuscht wurde, während es überall sonst nach spätestens 2 Wochen entweder eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder halt eine Absage gab, hab ich nach jeweils 1-2 Monaten von keiner Versicherung auch nur eine Antwort bekommen, lediglich eine Email der Sorte "wir melden uns um ihnen zu sagen dass wir uns bald melden werden" - nach bereits einem Monat Wartezeit, sehr lustig.
      Ansonsten sind IT Kenntnisse natürlich immer mehr gefragt, und nachweise dieser umso wichtiger.
    • onur100 schrieb:

      Hatte ja vor paar Monaten eine Diskussion mit paar Leuten wegen Berufswahl usw., hab mich auch an mehreren Stellen beworben und auch Vorstellungsgespräche und sogar zusagen bekommen... aber letzendlich hat ich mich dann entgegen der Anraten einiger User hier für eine Vollzeitstelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni entschieden um einen Doktortitel in Statistik zu machen. Ich glaube gerade in dem Bereich kann das auch sehr nützlich werden. Das war dann doch zu verlockend.

      @KaradenizFirtina61 egal was du machst, zieh diesen Aktuarsschein irgendwie durch, glaub ich bin hier einer der wenigen die verstehen was das ist, ist schon was feines und nach meiner Erfahrung in den letzten Monaten schon sehr gefragt in der Versicherungswirtschaft.
      Wobei ich persönlich von den Versicherungen in meinem Bewerbungsprozess sehr enttäuscht wurde, während es überall sonst nach spätestens 2 Wochen entweder eine Einladung zum Vorstellungsgespräch oder halt eine Absage gab, hab ich nach jeweils 1-2 Monaten von keiner Versicherung auch nur eine Antwort bekommen, lediglich eine Email der Sorte "wir melden uns um ihnen zu sagen dass wir uns bald melden werden" - nach bereits einem Monat Wartezeit, sehr lustig.
      Ansonsten sind IT Kenntnisse natürlich immer mehr gefragt, und nachweise dieser umso wichtiger.
      Mach dir nichts draus die Versicherungsbranche ist gerade im Wandel. Die haben die Digitalisierung verpennt und daher hocken da meist Erzkonservative Leute in den Führungsriegen. Die verwenden teilweise echt veraltetet Verfahren wie Schadensdreiecke. Bin froh dass ich bei einem InsureTech gelandet bin, der die Sache neu anpacken will. Ansonst viel Erfolg bei deiner Promotion in Statistik. Was sich zugegebenermaßen unsexy anhört ist ein noch gar nicht so altes Feld, mit vielen neuen Erkenntnissen. Gerade das eher neumodische Statistical Learning wird in paar Jahren aus den Branchen für die unser Studiengang ausgelegt ist nicht wegzudenken sein.
    • Neu

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      :eyes:
    • Neu

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Erstmal alles gute zu deinem Kind. Möge sein Weg offen sein. ich wünsche ihm viel Gesundheit und Glück im Leben.

      Nun zu dem unschönen Teil. In welcher Position arbeitest du da genau? Wenn du die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen hast, wirst du ja wsl. als Schichtführer arbeiten (das unterstelle ich mal für das folgende, der Begriff Schließkraft suggeriert das ja auch).

      Das hier scheint wirklich System zu haben, weshalb du wirklich in Betracht ziehen solltest die Filiale zu wechseln. Es gibt doch wsl zentrale Stellen bei deinem AG an die du dich bei solchen Dingen wenden kannst oder?

      Man muss da auch mal die Interessen abwägen. Dein AG hat ja kein Interesse Stammpersonal mit Erfahrung zu vergraulen, von dem her sollte man versuchen die Sache auf der obersten Ebene zu klären. Besonders weil du in einem direkten Gespräch gegen Vorgesetzte immer den Kürzeren ziehst. Da braucht es jemand der deine Interessen vertritt und manche AG haben für solche Situationen Leute die Konflikte lösen können.

      Abschließend sei gesagt, dass ich dir viel Kraft wünsche. Das Timing ist absolut ungünstig, aber zeigt leider auch immer wieder dass Planungssicherheit eine Illusion ist. Hart auf hart bin ich aber sicher, dass man mit deiner Qualifikation relativ schnell wieder eine Stelle bekommt.
    • Neu

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Das wichtigste ist erst deine Gesundheit und danach deine Familie. Ist als Außenstehender leicht gesagt, aber mach dir keinen Kopf. Mehr als kündigen können sie dich schließlich auch nicht. Klar in deinem Fall wegen Kind auch scheiße aber glücklicherweise leben wir in Deutschland in einem zumindest einigermaßen funktionierenden Sozialstaat. Irgendwie wirst du das schon zurecht bekommen ohne dass ihr auf der Straße landet oder hungert.

      Glaube mir finanzielle Probleme, sofern natürlich nichts außergewöhnliches, bekommt man immer im Griff. Job sowieso. Würde mich an deiner Stelle krankschreiben und was neues suchen. Dein Motto muss immer sein, wer dich nicht will hat dich nicht verdient. Und du brauchst auch kein schlechtes Gefühl oder so zu haben. Mit so einem Verhalten sind sie selbst schuld wenn du dich krankschreiben lässt. Da kann auch keiner was gegen machen.

      Gute Besserung und vor allem alles Gute zum Kind. :)
      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von dir (Vor einem Moment).
    • Neu

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Deinen Kollegen Bescheid geben das sie ihn abfangen sollen. Mehr brauchst du nicht tun lass ihn Angst vor dir bekommen ohne das du wirklich was machst
      Tayfa adamdır...gerisi yalandır!
    • Neu

      Danke erstmal für die lieben Worte. :)
      Ich habe ja noch die Hoffnung das der Betriebsrat die Versetzung beschleunigt.
      Und hatte ja bereits einer Versetzung zugestimmt nur weiss ich nicht wie fortgeschritten die ganze Sache ist.
      Man versucht mich eindeutig bevor ich den Absprung schaffe raus zu kicken auf ganz eckelhafter Weise.
      Und ja ich arbeite als schließ Kraft mit filal Verantwortung.
      Ich brauche erst mal Erholung von dieser ganzen Sache und schaue mich nebenbei natürlich im Arbeitsmarkt um den ich kann nicht einfach nichts tun ich will ja arbeiten, aber man lässt mich einfach nicht wegen einem beschissenen krankenschein über 1 Woche.
      :eyes:
    • Neu

      GSHamburg10 schrieb:

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Deinen Kollegen Bescheid geben das sie ihn abfangen sollen. Mehr brauchst du nicht tun lass ihn Angst vor dir bekommen ohne das du wirklich was machst
      Einer der dümmsten Ratschläge in Doksana History.
    • Neu

      GSHamburg10 schrieb:

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Deinen Kollegen Bescheid geben das sie ihn abfangen sollen. Mehr brauchst du nicht tun lass ihn Angst vor dir bekommen ohne das du wirklich was machst
      Wieso Angst machen, wenn man ihn direkt beseitigen kann?
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Neu

      halederizonu schrieb:

      GSHamburg10 schrieb:

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Deinen Kollegen Bescheid geben das sie ihn abfangen sollen. Mehr brauchst du nicht tun lass ihn Angst vor dir bekommen ohne das du wirklich was machst
      Einer der dümmsten Ratschläge in Doksana History.
      Das hat sogar meinen Ratschlag, den Flüchtlingen Angst zu machen, locker in den Schatten gestellt. :D
      Als Familienvater ist das letzte, was man braucht, Stress mit der Polizei zu haben. Und wenn er seinen Kollegen das befehlen würde, würde er doch etwas machen, oder nicht ? :S
      Charles Manson hat eigentlich auch nichts gemacht. :D
    • Neu

      Juice 1.5 schrieb:

      Danke erstmal für die lieben Worte. :)
      Ich habe ja noch die Hoffnung das der Betriebsrat die Versetzung beschleunigt.
      Und hatte ja bereits einer Versetzung zugestimmt nur weiss ich nicht wie fortgeschritten die ganze Sache ist.
      Man versucht mich eindeutig bevor ich den Absprung schaffe raus zu kicken auf ganz eckelhafter Weise.
      Und ja ich arbeite als schließ Kraft mit filal Verantwortung.
      Ich brauche erst mal Erholung von dieser ganzen Sache und schaue mich nebenbei natürlich im Arbeitsmarkt um den ich kann nicht einfach nichts tun ich will ja arbeiten, aber man lässt mich einfach nicht wegen einem beschissenen krankenschein über 1 Woche.
      Bin gerade bisschen eingespannt beruflich, ich melde mich am WE bei dir. Da wird man sicher eine vernünftige Lösung finden. :)
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Neu

      Johnny Truelove schrieb:

      halederizonu schrieb:

      GSHamburg10 schrieb:

      Juice 1.5 schrieb:

      Bin psychisch echt down arbeite im Einzelhandel.
      Werde auf der Arbeit gemobbt..
      Also kurz zusammengefasst :
      Als meine Frau Schwanger war hatte ich die meisten spät schichten + 6tage Wochen.
      Obwohl ich den Chef mehrmals drauf angesprochen hatte änderte sich nichts ich hatte in der Woche 4 Spät schichten und die andere schließkraft 2.
      Dann war ich 1 Woche krank geschrieben und dann ging die Hölle für mich los.
      Der Bezirksleiter + mein Marktleiter haben mich am ersten Tag nach dem ich da war zum Gespräch gebeten.
      Da wurden mir Sachen unterstellt holla die waldfee von wegen ich ziehe nicht mit und arbeite Scheisse und hast du nicht gesehen.
      Dann wollten die mich versetzen wo ich zugestimmt hatte, (wollte nicht mehr da sein weil man mich nicht mehr wollte) und dann auf einmal wollten die mich zur Kündigung bringen das die mich für 6 Wochen freistellen vollbezahlt und ich mir was neues suche (wohl gemerkt ich bin frischer Papa geworden) ich lehnte dies ab.
      Nach dem Gespräch vergingen ein paar Wochen und der Chef fing an mir Sachen zu unterstellen die ich nicht gemacht hatte.
      Ich arbeitete trotz allem weiter und gibte weiter gas und seit letzter Woche gibt er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen ab einer bestimmten Anzahl kann man jemanden abmahnen die erste unterschrieb ich weil es mein fehler war das sah ich ein, aber die nächsten beiden waren total lächerlich und die habe ich nicht unterschrieben. Hatte auch am Freitag endlich den Betriebsrat eingeschaltet hätte ich vorher machen sollen.
      Und ja es macht mich echt fertig vor dem krankenschein war alles okay keine Gesprächsnotizen.
      Morgen geh ich zum artzt und lasse mich krank schreiben bin psychisch am Ende jeden Tag will er mir für Kleinigkeiten Gesprächsnotizen geben.
      Deinen Kollegen Bescheid geben das sie ihn abfangen sollen. Mehr brauchst du nicht tun lass ihn Angst vor dir bekommen ohne das du wirklich was machst
      Einer der dümmsten Ratschläge in Doksana History.
      Das hat sogar meinen Ratschlag, den Flüchtlingen Angst zu machen, locker in den Schatten gestellt. :D Als Familienvater ist das letzte, was man braucht, Stress mit der Polizei zu haben. Und wenn er seinen Kollegen das befehlen würde, würde er doch etwas machen, oder nicht ? :S
      Charles Manson hat eigentlich auch nichts gemacht. :D
      Nein, das kann keiner toppen! :D
    • Neu

      Gimli276 schrieb:

      Juice 1.5 schrieb:

      Danke erstmal für die lieben Worte. :)
      Ich habe ja noch die Hoffnung das der Betriebsrat die Versetzung beschleunigt.
      Und hatte ja bereits einer Versetzung zugestimmt nur weiss ich nicht wie fortgeschritten die ganze Sache ist.
      Man versucht mich eindeutig bevor ich den Absprung schaffe raus zu kicken auf ganz eckelhafter Weise.
      Und ja ich arbeite als schließ Kraft mit filal Verantwortung.
      Ich brauche erst mal Erholung von dieser ganzen Sache und schaue mich nebenbei natürlich im Arbeitsmarkt um den ich kann nicht einfach nichts tun ich will ja arbeiten, aber man lässt mich einfach nicht wegen einem beschissenen krankenschein über 1 Woche.
      Bin gerade bisschen eingespannt beruflich, ich melde mich am WE bei dir. Da wird man sicher eine vernünftige Lösung finden. :)
      Freut mich danke :)
      :eyes:
    • Neu

      @Juice 1.5

      Wünsche dir und deiner Familie alles Gute. Allah analı babalı büyütsün.

      Falls nicht zu spät, wäre ja die Elternzeit eine Option. Falls deine Frau diese in Anspruch nimmt, könntest du trotzdem 2 Monate am Stück nehmen. Der AG muss das akzeptieren, solange du dies 7 Wochen vorher meldest.

      Du erhälst zwar nur 70% deines Gehalts, aber dafür hast du 2 Monate Ruhe und genießt einen Kündigungsschutz.