Motorsport Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motorsport Allgemein

      Alles zu den berühmtesten Motorsport Rennen der Welt findet hier. Aktuelle Entwicklungen, Neue Fahrer, neue Rennstrecken, egal was, hier seid ihr richtig!
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Renault übernimmt Lotus: Werks-Comeback endlich offiziell!

      Formel1.de schrieb:

      Nach langem Warten bestätigt Renault nun offiziell, dass man Lotus übernimmt und in der kommenden Saison als Werksteam in die Formel 1 zurückkehrt

      Der Deal hing lange an einem seidenen Faden, doch am Donnerstag kam endlich die Bestätigung per Pressemitteilung: Renault wird 2016 als Werksteam in die Formel 1 zurückkehren und Lotus übernehmen. Damit ist nicht nur die Zukunft des Rennstalls aus Enstone, der bereits bis 2010 im Besitz von Renault war, gerettet - auch die Wahrscheinlichkeit, dass Red Bull in der kommenden Saison mit Renault-Motoren an den Start geht, ist nun größer.

      Renault hatte bereits im September eine Absichtserklärung unterschrieben, Lotus zu übernehmen, um eine Insolvenz des Rennstalls vorläufig zu verhindern. Der Deal drohte dann aber doch zu platzen, weil sich Renault-Nissan-Boss Carlos Ghosn und Formel-1-Boss Bernie Ecclestone über die Anteile Renaults an den Formel-1-Einnahmen nicht einig zu werden schienen.

      "Renault hatte zwei Optionen: zu 100 Prozent zurückzukehren oder auszusteigen", erklärt Ghosn die Entscheidung. "Nach einer detaillierten Studie habe ich entschieden, dass Renault ab 2016 in der Formel 1 sein wird. Die abschließenden Details, die uns der Haupteigentümer der Formel 1 geliefert hat, gaben uns das Vertrauen, diese neue Herausforderung zu akzeptieren. Unser Ziel ist es, zu siegen, selbst wenn das Zeit benötigt."

      Die Entscheidung ist auch ein Erfolg für Renault-Geschäftsführer Cyril Abiteboul und Alain Prost, die bei Ghosn viel Überzeugungsarbeit leisten mussten, um diesen von einem Werks-Comeback zu überzeugen. In der Ära als Motorenlieferant gelangen dem Team zwar mit Red Bull vier WM-Titel in Serie, der Werbewert hielt sich aber durch die Konzentration auf Team und Fahrer in Grenzen. Als dann aber 2014 die Turbo-Hybridmotoren eingeführt wurden und Renault die Entwicklung verschlief, mussten die Franzosen viel Kritik einstecken, weshalb man das aktuelle Programm überdachte.

      Noch sind laut Angaben von Renault nicht alle Details der Lotus-Übernahme geklärt, der grundlegende Vertrag wurde aber am 3. Dezember unterschrieben. Details über das neue Renault-Formel-1-Team, für das Pastor Maldonado und Ex-GP2-Meister und Rookie Jolyon Palmer an den Start gehen werden, will der Automobilhersteller Anfang Januar bekanntgeben.


      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Das ist gut für die Formel 1. Zum einen hätte der Abschied von einem Team wehgetan, zum anderen kommt mit Renault ein Team mit Ambitionen.

      Zudem wird Renault wohl heiß darauf sein RedBull zu zeigen, dass man mit dem neuen Motor etwas reißen kann. Sofern der neue Motor wirklich halbwegs konkurrenzfähig wird. Natürlich wäre es zudem eine Blamage als Werksteam hinter einem Kunden herzufahren.
      Çıktık açık alınla on yılda her savaştan;
      On yılda on beş milyon genç yarattık her yastan.
      Basta bütün dünyanın saydığı Başkumandan;
      Demir ağlarla ördük Ana yurdu dört bastan.
      Türk'üz Cumhuriyet'in göğsümüz tunç siperi,
      Türk'e durmak yaraşmaz, Türk önde Türk ileri!

      İzmir’in dağlarında çiçekler açar
      Altın güneş orda sırmalar saçar
      Bozulmuş düşmanlar yel gibi kaçar
      Yaşa Mustafa Kemal Paşa yaşa!
      Adın yazılacak mücevher taşa!
    • Geil wäre es, wenn Toro Rosso das Mutterteam schlagen würde. Angeblich sollen STR 2015er Ferrari Motoren bekommen und wenn Renault ihren Motor nicht so gut weiterentwickeln wird, könnte das ganz schön peinlich für sie werden. Mit Verstappen und Sainz hat man auch junge Fahrer, die das Können dazu haben.
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • egomaniacXFR schrieb:

      Geil wäre es, wenn Toro Rosso das Mutterteam schlagen würde. Angeblich sollen STR 2015er Ferrari Motoren bekommen und wenn Renault ihren Motor nicht so gut weiterentwickeln wird, könnte das ganz schön peinlich für sie werden. Mit Verstappen und Sainz hat man auch junge Fahrer, die das Können dazu haben.
      Wäre natürlich möglich. Vettel hat ja damals schon im Toro Rosso einen Sieg gefeiert.

      Auf Stecken in denen es primär auf den Motor ankommt und nicht auf die Aerodynamik ist das durchaus Möglich.

      Allerdings wird Renault niemals zulassen noch ein Jahr schlechte PR durch die Formel 1 zu machen; die werden zumindest in Lauerstellung kommen denke ich.
      Çıktık açık alınla on yılda her savaştan;
      On yılda on beş milyon genç yarattık her yastan.
      Basta bütün dünyanın saydığı Başkumandan;
      Demir ağlarla ördük Ana yurdu dört bastan.
      Türk'üz Cumhuriyet'in göğsümüz tunç siperi,
      Türk'e durmak yaraşmaz, Türk önde Türk ileri!

      İzmir’in dağlarında çiçekler açar
      Altın güneş orda sırmalar saçar
      Bozulmuş düşmanlar yel gibi kaçar
      Yaşa Mustafa Kemal Paşa yaşa!
      Adın yazılacak mücevher taşa!
    • egomaniacXFR schrieb:

      Jetzt wurde auch offiziell bestätigt, dass STR Ferrari Motoren bekommen wird in der nächsten Saison und Red Bull dieselben Renault-Motoren wie das Renault-Werksteam. An dem Renault Motor wird zudem TAG Heuer mitarbeiten.
      Was hat das denn für eine Auswirkung? Red Bull hatte sich ja die ganze Zeit wegen der Motoren aufgeregt. Wird das nun besser?
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz.Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu demgreifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. [...] Aber jeder erbärmlicheTropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift dasletzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein.“

      Schopenhauer vor 200 Jahren
    • Es geht darum, das Werksteams ihren Kunden nur 1B Versionen der Motoren anbieten. Ferrari wollte RedBull z.B. nicht die höhste Ausbaustufe des Motors geben, woran der Deal platzte.

      Renault und RedBull gehen sozusagen eine privilegierte Partnerschaft ein.
      Çıktık açık alınla on yılda her savaştan;
      On yılda on beş milyon genç yarattık her yastan.
      Basta bütün dünyanın saydığı Başkumandan;
      Demir ağlarla ördük Ana yurdu dört bastan.
      Türk'üz Cumhuriyet'in göğsümüz tunç siperi,
      Türk'e durmak yaraşmaz, Türk önde Türk ileri!

      İzmir’in dağlarında çiçekler açar
      Altın güneş orda sırmalar saçar
      Bozulmuş düşmanlar yel gibi kaçar
      Yaşa Mustafa Kemal Paşa yaşa!
      Adın yazılacak mücevher taşa!
    • Nein, denn die Lizenzierungsgebühren für die F1 sind den Betreibern des Istanbul Parks zu hoch. Man war der Meinung, dass sich die F1 nicht rentiert. Marketingtechnisch eine amateurhafte Arbeit von uns. Solche Prestigeveranstaltungen sind immer eine gute Visitenkarte, aber na ja...
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Wobei nicht jedes Team Vorjahresmotoren bekommt. Haas und Sauber bekommen soweit ich weiß die aktuellsten Ausbaustufen von Ferrari, Manor die aktuellsten von Mercedes, wie das bei Force India und Williams ist, weiß ich nicht.

      Die türkischen Betreiber haben sich entschieden aus der Strecke einen Platz für Gebrauchtwagenhändler zu machen...

      Hockenheim kehrt aber zurück.
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Sieht sehr schick aus. hat ein wenig was von Tron, zumindest dieser Farbeffekt.
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz.Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu demgreifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt. [...] Aber jeder erbärmlicheTropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift dasletzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein.“

      Schopenhauer vor 200 Jahren
    • Formel1.de schrieb:

      Renault zahlt Schulden für Lotus: Übernahme komplett



      Die Franzosen sind offiziell Eigner des Teams aus Enstone und wollen im neuen Jahr bekanntgeben, welche Piloten fahren, wer die Truppe leitet und wie es heißen soll


      Die Übernahme der Lotus-Mannschaft durch Renault ist auch formal vollzogen. Wie ein Anwalt der Franzosen 'Reuters' mitteilt, ist das juristische Prozedere seit vergangenen Freitag offiziell beendet. Offene Rechnungen des Teams beim britischen Fiskus seien am Montag bezahlt worden. Derzeit befassen sich die Beteiligten mit der Abwicklung betriebswirtschaftlicher und juristischer Details. Im neuen Jahr will Konzernchef Carlos Ghosn dann Fahrerpaarung, Teamleitung und Sponsoren vorstellen.

      Der entscheidende Schritt auf dem Weg hin zu einem Werksteam in Enstone war, dass Renault die Schulden Lotus' bei den Behörden und weiteren Gläubigern beglich. Damit ist auch die angedrohte Zwangsinsolvenz vom Tisch und die Zukunft der chronisch klammen Truppe gesichert. Unter welchem Namen ist offen, zumal neben einem Renault-Branding viel für die Nutzung des Namens Nissan spricht und auch Infiniti - die Nobelmarke der Japaner - mit Red Bull in der Formel 1 verbunden war.

      Auswirkungen auf die bereits bekanntgegebene Pilotenbesetzung mit Pastor Maldonado und Jolyon Palmer sind nicht zu erwarten. Erstens wird Renault in der ersten Saison nach der Rückkehr wohl kaum um Grand-Prix-Siege fahren, zweitens wäre eine Rochade kostspielig und würde zu einem späten Zeitpunkt erfolgen. Für den Posten des Teamchefs gilt neben Rennlegende Alain Prost auch der bisherige Formel-1-Geschäftsführer Cyril Abiteboul als heißer Kandidat.

      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Haas hat vor kurzem die Crashtests bestanden. Bald geht's dann ans Training.

      Hier der Kalender (Formel-1-Termin-Kalender 2016 - Formel 1 bei Motorsport-Total.com)




      1.

      Australien / Melbourne
      20. März 2016
      07:00 Uhr
      MEZ


      2.

      Bahrain / Sachir
      03. April 2016
      13:30 Uhr
      MESZ


      3.

      China / Schanghai
      17. April 2016
      09:00 Uhr
      MESZ


      4.

      Russland / Sotschi
      01. Mai 2016
      13:00 Uhr
      MESZ


      5.

      Spanien / Barcelona
      15. Mai 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      6.

      Monaco / Monte Carlo
      29. Mai 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      7.

      Kanada / Montreal
      12. Juni 2016
      18:00 Uhr
      MESZ


      8.

      Europa / Baku
      19. Juni 2016
      12:00 Uhr
      MESZ


      9.

      Österreich / Spielberg
      03. Juli 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      10.

      Großbritannien / Silverstone
      10. Juli 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      11.

      Ungarn / Budapest
      24. Juli 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      12.

      Deutschland / Hockenheim
      31. Juli 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      13.

      Belgien / Spa-Francorchamps
      28. August 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      14.

      Italien / Monza
      04. September 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      15.

      Singapur / Singapur
      18. September 2016
      14:00 Uhr
      MESZ


      16.

      Malaysia / Sepang
      02. Oktober 2016
      09:00 Uhr
      MESZ


      17.

      Japan / Suzuka
      09. Oktober 2016
      08:00 Uhr
      MESZ


      18.

      USA / Austin
      23. Oktober 2016
      21:00 Uhr
      MESZ


      19.

      Mexiko / Mexiko-Stadt
      30. Oktober 2016
      20:00 Uhr
      MEZ


      20.

      Brasilien / Sao Paulo
      13. November 2016
      17:00 Uhr
      MEZ


      21.

      VAE / Abu Dhabi
      27. November 2016
      14:00 Uhr
      MEZ
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Ex-Ferrari-Designer Nikolas Tombazis heuert bei Manor an

      Formel1.de schrieb:

      Prominente Verstärkung für Manor in der Formel 1: Der langjährige Ferrari-Designer Nikolas Tombazis wird Chef-Aerodynamiker des britischen Teams


      Nach Monaten der Funkstille sendet das Formel-1-Team Manor ein Lebenszeichen - und zwar ein deutliches. Am Freitag gab der britische Rennstall die Verpflichtung von Nikolas Tombazis bekannt. Der Grieche, der neun Jahre lang Chefdesigner bei Ferrari war, wird bei Manor die Rolle des Chef-Aerodynamikers einnehmen. Es ist die erste wichtige Personalentscheidung, die Manor nach dem Abgang langjährigen Teamverantwortlichen John Booth und Graeme Lowdon bekanntgibt.

      "Ich freue mich sehr, in dieser spannenden Phase seiner Entwicklung zum Team von Manor zu stoßen", sagt Tombazis. "Das Team hat beeindruckende Pläne und investiert in die richtigen Bereiche, um seine Ziele auf der Rennstrecke zu erreichen. Ich freue mich sehr, dass ich sie auf diesem Weg begleiten kann."
      "Das bestehende Design-Team ist bereits sehr stark. Ich freue mich darauf, mit einer tollen Gruppe das Beste aus unseren Möglichkeiten zu machen und so in den nächsten Jahren Fortschritte zu erzielen", so Tombazis weiter. Der 47-Jährige ist seit 1992 in der Formel 1 tätig und hat als Designer neben Ferrari auch für McLaren und Benetton gearbeitet.
      John McQuilliam, Technischer Direktor des Teams, freut sich über den prominenten Neuzugang. "Diese Verpflichtung wird die Anstrengungen unseres sehr talentierten Design-Teams noch verstärken, das in den vergangenen Jahren keine Möglichkeit hatte, seine Erfahrungen und Fähigkeiten voll auszuspielen", so McQuilliam.
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)

    • Newsticker / Rhein-Zeitung

      Der ehemalige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat sich bei einer Podiumsveranstaltung in Mailand zum Zustand von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher geäußert. Er habe Neuigkeiten, aber die seien leider nicht gut, sagte der 68 Jahre alte Italiener, ohne weitere Details zu nennen. Schumacher hat sich bei einem Ski-Unfall vor über zwei Jahren am 29. Dezember 2013 schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er befindet sich seit September 2014 weiterhin abgeschirmt von der Öffentlichkeit zur Rehabilitation zuhause in seiner Wahlheimat am Genfer See.
    • egomaniacXFR schrieb:

      Die sollten einfach mal sagen, was er hat...
      Er wiegt wahrscheinlich nur noch 40kg hat keine Muskeln mehr ist bettlegerisch kann nicht sprechen geschweige denn sich bewegen.
      Er macht nur marginale Fortschritte die sehr klein sind, denke die Familie hat keinerlei Hoffnung auf eine vollständige Genesung daher
      gehen die mit sowas nicht an die Öffentlichkeit. Aber so in etwa wird sein Zustand sein denke ich.
      Schumi war ein großer Champion, es tut einem echt weh, hoffe ihm gelingt das Wunder...wie die ganzen Wunder in seiner Formel 1 Karriere.
    • Klar, denke auch, dass er in so einem Zustand ist, aber man kann ja auch einfach nur oberflächlich sagen, was er hat, ohne zu sehr ins Detail zu gehen.
      So aber ist das total nervig. Man hört nur, dass es ihm mal schlecht geht, mal gut, dann wieder schlecht, aber erfährt immer noch nichts...
      ( ͡° ͜ʖ ͡°)