Games-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich die besten Spiele dieses Jahr

      1. DMC5 - Mit Abstand das beste Character Action Spiel. Einfach ein richtig stylishes Kampfsystem mit vielen mechanics und Kombo-Möglichkeiten
      2. Resident Evil 2 - Bin kein großer Survival Horror Fan, aber Resident Evil Spiele machen schon verdammt viel Spaß. Geiles Remake.
      3. Sekiro - Fand viele Soulsborne Spiele besser, mir fehlen einfach die RPG Elemente, da das Kampfsystem nicht wirklich viel depth hat, trotzdem ein ganz gutes Spiel mit paar geilen Bossfights.
      4. Death Stranding - Hab schon vieles dazu geschrieben, ist halt nicht für jeden. Aber ich fand das Gameplay ganz gut. Die Story hat bis auf paar Abschnitte und Charaktere auch nicht enttäuscht.
      5. Outer Worlds - Hatte viel Spaß damit, aber bin der Meinung, dass das Spiel nach dem ersten Planeten schon an Qualität verliert. Auch geht es storytechnisch eigentlich immer nur um das selbe, wurde deswegen langsam eintönig. New Vegas hatte z.B. mehrere Themen. Trotzdem ein gutes RPG

      Ohne Capcom wär das wirklich kein gutes Jahr
      "Never change a winning team" - Mbaye Diagne
    • Neu

      Ugur67 schrieb:

      Mich würde interessieren, warum dir RDR2 nicht gefallen hat.
      Ist sofort in meine persönliche Top 3.
      Ich kenne paar Leute darunter auch ein sehr enger Freund, die meinten, dass rdr ne grosse Enttäuschung für sie war. Aber das waren meist noob Spieler, die mit der Vielfältigkeit und mit dem gameplay nicht klarkamen. Das Spiel war zu anspruchsvoll für sie, also rdr2 ist nichts für casual gamer.
    • Neu

      Ugur67 schrieb:

      Mich würde interessieren, warum dir RDR2 nicht gefallen hat.
      Ist sofort in meine persönliche Top 3.
      Ich hatte völlig andere Erwartungen an dieses Spiel, weil der erste Teil so bombastisch war. Die Story im ersten Teil war richtig geil, in diesem Teil jedoch einfach nur stinklangweilig. Ausserdem war es für mich schwachsinnig die Fortsetzung zu Teil 1 NICHT als Jack Marston spielt.

      Ein anderer Kritikpunkt sind die Missionen die genauso langweilig waren bis auf einzelne Ausnahmen. Darüberhinaus waren es richtig repetitive Quests, was bspw. bei The Witcher auch der Fall war, jedoch haben die es dort viel besser gelöst und interessanter gestaltet.

      Was ebenfalls schlecht war ist die KI. Die Gegner waren allesamt einfach „dumm“, man war praktisch nie in Gefahr und konnte das Spiel blind durchspielen. Ich verstehe dass 0815 Gegner schwach sind aber selbst die „legendären“ Cowboys waren keine Herausforderung was echt schade ist. Die grösste Herausforderung war dieser Weisse Panther in der Höhle, das sagt eigentlich schon genug aus. Auch in der Wildnis war man kaum Gefahren ausgesetzt, das war in Teil 1 viel geiler gemacht.

      Und einer meinte hier das Spiel sei nicht für Casual Gamer, für mich hingegen wurde das Spiel im Vergleich zu Teil 1 richtig casualized, so dass es jedes Kind spielen kann und man das Spiel massenhaft verkaufen kann.

      Positiv fand ich bloss die Grafik und die Dialoge. Onlarda olmasa bu oyun zaten çekilmezdi. Mega Enttäuschung.
      :womanizerpepe:
    • Neu

      Ich akzeptiere natürlich deine Kritik und die der anderen.
      Aber es war schier unmöglich als Jack Marston weiter zu spielen, weil bis dato fast der 1. Weltkrieg drohte.
      Die Epoche des Wilden Westens war vorbei.

      Arthur Morgan ist meiner Meinung nach einer der besten Charaktere, die jemals erschaffen wurde. Er war Licht und Schatten zu gleich, was mir persönlich immer sehr gut gefällt.

      Anfangs hatte ich große Probleme mit der Story. Das Reiten ging mir ziemlich auf die Nerven. Ich habe durchgehalten, weil ich keine 60 Tacken verschwenden wollte.

      Im Laufe der Story sind mir die Charaktere ziemlich ans Herz gewachsen. Die Story an sich war fantastisch, vieles konnte man nicht erahnen.

      Aber wie du gesagt hast. Die Kämpfe, Missionen, etc. waren sehr eintönig.
      Die Grafik, der Soundeffekt und die Dialoge echte Meisterwerke.

      Für mich ist RDR2 mit dem Film "The Revenant" gleich zu setzen.
      Auf der einen Seite ist kaum etwas Neues dabei und doch ist es meisterlich in Szene gesetzt.
    • Neu

      Mein weihnachtsurlaub naht und da wird natürlich gezockt. Das heisst ich brauch Spiele.

      Könnt ihr mir paar Spiele empfehlen?
      Gerne unbekannte Spiele deren releases man kaum mitbekommen hat und Geheimtipps von euch und keine mainstream Spiele.
      Bin für alles offen. Zb dieses outer worlds, hätte nie mitbekommen dass es sowas gibt, hätte man hier nicht drüber diskutiert.
      Bin pro gamer, darf also auch was anspruchsvolles sein. Ich liebe Spiele wie Fallout und witcher, nur als Beispiel.

      @Gimli276 @Artorias
    • Neu

      Wenn dir WItcher und Fallout gefallen such dir einfach Open World RPGs.
      Horizon Zero Dawn, Assassins Creed Odyssey, Kingdom Come: Deliverance, Final Fantasy XV, Xenoblade Chronicles 2 (switch), Breath of the Wild (Switch und nicht wirklich ein RPG), Dragons Dogma.
      Sind bis auf Kingdom Come, Dragons Dogma und Xenoblade alles mainstream Spiele. Habe Xenoblade und Kingdom Come nicht gespielt, Dragons Dogma ist aus letzter Gen und ein gutes Action RPG. Dürfte ganz billig sein.


      Achja für Leute die Interesse an Persona 5 haben, aber kein komplett englisches Spiel wollten: eurogamer.de/articles/2019-12-…-untertiteln-fuer-die-ps4
      Persona 5 Royal wird deutsche Untertitel haben.
      "Never change a winning team" - Mbaye Diagne
    • Neu

      BenArfa10 schrieb:

      Mein weihnachtsurlaub naht und da wird natürlich gezockt. Das heisst ich brauch Spiele.

      Könnt ihr mir paar Spiele empfehlen?
      Gerne unbekannte Spiele deren releases man kaum mitbekommen hat und Geheimtipps von euch und keine mainstream Spiele.
      Bin für alles offen. Zb dieses outer worlds, hätte nie mitbekommen dass es sowas gibt, hätte man hier nicht drüber diskutiert.
      Bin pro gamer, darf also auch was anspruchsvolles sein. Ich liebe Spiele wie Fallout und witcher, nur als Beispiel.

      @Gimli276 @Artorias
      Football Manager.
      Dann kannst du Fatih Terim ersetzen und jeden zeigen wie du Galatasaray zum Ruhm führen würdest.
    • Neu

      BenArfa10 schrieb:

      Mein weihnachtsurlaub naht und da wird natürlich gezockt. Das heisst ich brauch Spiele.

      Könnt ihr mir paar Spiele empfehlen?
      Gerne unbekannte Spiele deren releases man kaum mitbekommen hat und Geheimtipps von euch und keine mainstream Spiele.
      Bin für alles offen. Zb dieses outer worlds, hätte nie mitbekommen dass es sowas gibt, hätte man hier nicht drüber diskutiert.
      Bin pro gamer, darf also auch was anspruchsvolles sein. Ich liebe Spiele wie Fallout und witcher, nur als Beispiel.

      @Gimli276 @Artorias
      Schwierig, da der Generationswechsel bevorsteht und kaum gute Spiele rauskommen. À la Witcher, Fallout bzw. TES sowieso nicht. Ich habe neben The Outer Worlds, dessen anfängliche Begeisterung definitiv nachlässt aber dennoch hochwertige Kost ist, nur GreedFall gezockt. Ein Low Budget RPG aus Frankreich. Hat definitiv seine Momente, kannst dir ja gerne mal paar Videos anschauen. Vielleicht ist das was für dich. Wenn es was Älteres sein darf: Assassins Creed Odyssey ist neben der Ezio Trilogie definitiv das Beste AC, Kingdom Come Deliverance halte ich für eine unterschätzte Perle, aber es ist wirklich nicht zugänglich. Es ist halt ein klassisches Mittelalter RPG, wahre Begebenheiten, keine Magie, kein Effektfeuerwerk. Nur der Sohn des Schmiedes, der alles von 0 lernen muss. Das Spiel erfordert Geduld, ist aber authentisch und ist halt ein klassisches RPG, wie man es kennt. Für 20 Euro kann man nichts falsch machen sage ich sonst, aber es ist ein sehr spezielles Spiel, würde mich da vorher schlau machen, ob das wirklich deinen Geschmack entspricht. Ich habe es noch nicht beendet, habe es aber noch vor und hatte zuletzt sehr viel Spaß daran. Leider ein Spiel, was ich nicht zocken kann außerhalb von Urlaubswochen. Dragons Dogma habe ich auch gezockt. Finde den Ansatz nicht verkehrt, aber die Spiele sind imo nur Mittelmaß. Technisch mit vielen Probleme und im Plot oft unlogisch. Für Spieler, die gerne Japano Kost zocken dennoch mal ein Blick wert, wenn man ein Fan von sowas ist.

      Artorias schrieb:

      Achja für Leute die Interesse an Persona 5 haben, aber kein komplett englisches Spiel wollten: eurogamer.de/articles/2019-12-…-untertiteln-fuer-die-ps4Persona 5 Royal wird deutsche Untertitel haben.
      Wie ist denn das Englisch im Spiel? Du hast es ja schon gespielt, wenn ich mich richtig erinnere. Nen rein Englisches Spiel stört mich weniger, aber die Soundabstimmung muss stimmen. Ich habe es gehasst wenn zu viel Akzente gesprochen werden. GTA zum Beispiel. Wie oft während der Fahrt gute Gespräche geführt werden du aber nicht weißt, ob du dich auf den Verkehr konzentrieren sollst oder dem Akzent der Sprecher. Ich habe in GTA 4 teilweise so wenig von den Dialogen verstanden, dass ich anfangs der Missionen gerne ne Minute stehen blieb, mir die Dialoge gegeben habe und dann los fuhr, wenn die fertig waren.
      Deutsche Untertitel bringen ja nur was, wenn das gesprochene Englisch schwierig ist und man gleichzeitig genug Zeit hat diese zu verfolgen ohne aus dem Spiel gerissen zu werden.
      RDR 2 war beispielweise auch nicht immer einfach. Südstaatenakzent liegt mir einfach gar nicht merke ich immer wieder...

      furkan38 schrieb:

      Monster Hunter World hat wirklich ein riesen großen Spaßfaktor wenn man es mit Freunden zusammen zockt. Alleine ist es nicht ansatzweise so Spaßig wie zusammen, also nicht vergleichbar.

      Monster Hunter World ist echt ein cooles Spiel, habe es zunächst alleine gezockt und 3-4 Welten freigeschaltet. Irgendwann war aber alleine die Luft raus. Im Koop stelle ich mir das aber sehr geil vor, weil es einfach extrem skillbasiert ist. Du kommst durch Button Smashing einfach nirgends hin. Du musst dich mit deiner Waffe außereinander setzen, Kombos lernen usw. damit du gegen die großen Monster überhaupt ne Chance hast. Wenn du aber dann spürst, wie du besser wirst und ein Monster schneller killst, was dich vor einpaar Stunden zum schwitzen gebracht hat, dann fühlt sich Monster Hunter richtig geil an. War btw. mein erstes Monster Hunter. Die Franchise war mir vorher bekannt, aber es hat mich nie interessiert.

      Ich weiß gar nicht, ob ich es mal erwähnt hatte, aber The Vanishing of Ethan Carter fand ich echt gut, What remains of Edith Finch soll auch genial sein, habe ich aber nicht gezockt. Gone Home fand ich übrigens enttäuschend.
      "Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen." - Mahatma Gandhi
      "Glatte Worte und schmeichelnde Mienen vereinen sich selten mit einem anständigen Charakter." - Konfuzius
      "There is no 'i' in team but there is in win." - Michael "Air" Jordan
    • Neu

      Habe auch manchmal Probleme mit einigen englischen Dialekten, wenn ich mir ne Serie anschaue. Schaue deswegen auch zur Sicherheit immer mit englischen Untertiteln an.
      Aber fand das in dem Spiel ganz einfach zu verstehen ohne Dialekte. Spielt ja auch in Japan ab. Gibt aber in japanischen Spielen gelegentlich den Kansai-Dialekt, die man dann im englischen mit dem Südstaaten-Dialekt spricht. War hier aber nicht vorhanden. Vielleicht bei ein paar unbedeutenden NPCs mit wenig Dialogen. Die Hauptcharaktere waren aber alle easy zu verstehen.
      "Never change a winning team" - Mbaye Diagne